Jurassic World Das gefallene Königreich Jeff Goldblum

Jeff Goldblum in Jurassic Park (1993) © Universal Pictures

Quelle: Empire

ANZEIGE

Die Meldung, dass Jeff Goldblum im Jurassic-World-Sequel ein drittes Mal in die Rolle des Rockstar-Mathematikers Dr. Ian Malcolm schlüpfen würde, versetzte alle Jurassic-Park-Fans in helle Aufregung. So wie das eigentlich immer der Fall sein sollte, wenn Goldblum eine neue Rolle annimmt, oder?

Doch die Fans sollten ihre Vorfreude vielleicht ein wenig zügeln, denn wie der Schauspieler jetzt während der Pressetour zu Thor – Tag der Entscheidung (in dem er übrigens eine fabelhafte Performance abliefert) verraten hat, handelt es sich dabei um eine wirklich kleine Rolle. So klein sogar, dass er die Möglichkeit nicht ausschließt, dass sie aus dem Film entfernt werden könnte: (aus dem Englischen)

Es ist eine kleine Rolle. Wer weiß, vielleicht schneiden sie mich komplett raus! Aber wenn ich bleibe, bin ich bloß ein Petersilienzweigchen, eine kleine Garnitur, die hoffentlich etwas Eindruck hinterlassen wird. 

Ich denke, wir können davon ausgehen, dass Goldblum auf jeden Fall im Film bleiben wird, denn ihn erst Szenen drehen zu lassen und dann rauszunehmen, würde unter den Fans in Rage versetzen. Aber es ergibt auch Sinn, dass er nicht wieder in Vollzeit zurückkehren wird. Jurassic World war zwar sehr nostalgisch im Hinblick auf den ersten Jurassic Park, doch er machte auch gewissermaßen einen Schlussstrich unter dem, was bisher geschah, und arbeitete mit gänzlich neuen Hauptcharakteren. Lediglich BD Wong war als Dr. Henry Wu ein überraschender Rückkehrer aus dem Original und wird die Rolle auch im Sequel wieder aufnehmen. Sam Neill darf als Paläontologe Alan Grant seinen Hut daheim lassen. Eine Reunion mit Goldblum ist leider nicht vorgesehen.

Jurassic World: Das gefallene Königreich – so der offizielle und inzwischen eingedeutschte Titel des Films – wurde im Juli abgedreht und befindet sich aktuell inmitten umfassender Post-Production. Chris Pratt und Bryce Dallas Howard kehren im Sequel zurück – letztere ohne High Heels diesmal – und Rafe Spall, Toby Jones, Geraldine Chaplin, Justice Smith, Daniella Pineda, Ted Levine sowie James Cromwell leisten ihnen Gesellschaft. Letzterer wird einen ehemaligen Geschäftspartner von John Hammond spielen, des Gründers des ersten Jurassic Park. Weitere Details gibt es zu dem von J.A. Bayona (The Impossible) inszenierten Sequel noch nicht, außer dass es von einem bestimmten Zitat aus dem ersten Film inspiriert ist: "Dinosaurier und Menschen – zwei Spezies zwischen denen 65 Mio. Jahre der Evolution liegen, sind auf einmal in ein und dieselbe Zeit katapultiert worden. Wie können wir auch nur die blasseste Vorstellung haben, von dem, was uns erwartet?"

Jurassic World: Das gefallene Königreich kommt am 6.06.2018 in die deutschen Kinos, ganze zwei Wochen vor dem US-Start des Films. Als gigantischer Jurassic-Park-Fan, der auch mit Jurassic World mehr als zufrieden war, ist meine Vorfreude selbstverständlich groß. Bayona hat mich mit Das Waisenhaus und The Impossible beeindruckt und ich bin gespannt, wie er sich bei seinem ersten Ausflug ins Blockbuster-Geschäft anstellt.