Scarlett Johansson ist im Gespräch für Jurassic World 4

Ob jung oder alt, Filmfans lieben Dinos und die Jurassic Park/World-Filme haben seit über 30 Jahren das inoffizielle Monopol auf Urzeitechsen im Kino. In einer Zeit, in der in die Jahre gekommenen, ausgelutschten Franchises wie Indiana Jones oder Mission: Impossible allmählich schwächeln, zeigen Jurassic-Filme weiterhin kaum Ermüdungserscheinungen. Nicht einmal gemischte bis negative Kritiken konnten Jurassic World – Ein neues Zeitalter vorletztes Jahr von einem Milliardeneinspiel abhalten. Mit einem Gesamtumsatz von sechs Milliarden US-Dollar für nur sechs Filme ist Jurassic Park/World eins der erfolgreichsten Film-Franchises aller Zeiten. Neben Avengers und Avatar ist es sogar das einzige weitere Franchise mit einem durchschnittlichen Einspiel von einer Milliarde pro Film. Damit können nicht mal Harry Potter, Star Wars oder Der Herr der Ringe mithalten.

Für ihren Erfolg brauchten Jurassic-Filme auch keine großen Namen vor der Kamera. Die Dinosaurier sind die wahren Stars dieser Filme. Das wird vermutlich auch in Zukunft so bleiben, doch für die menschliche Hauptrolle des nächsten Jurassic-Films möchte Universal eine Hollywood-Erstligistin und hat sie jetzt möglicherwiese auch gefunden. Scarlett Johansson steht in fortgeschrittenen Verhandlungen für Jurassic World 4 unter der Regie von Gareth Edwards (Rogue One: A Star Wars Story). Sollte sie unterschreiben, wäre es ihre zweite große Franchise-Rolle nach Black Widow im MCU.

Johansson wäre definitiv der größte Name, der je in einem Jurassic-Film mitgewirkt hat. Bevor die Chris-Pratt-Fans unter Euch sich empört auf mich stürzen, solltet Ihr bedenken, dass Pratt noch kein Superstar war, als er in Jurassic World besetzt wurde und erst dank dem Film und Guardians of the Galaxy im Vorjahr zu einem wurde. Johansson ist hingegen schon ein etablierter, oscarnominierter Star und war dank ihrer Marvel-Rolle zeitweise sogar die bestbezahlte Schauspierlerin der Welt. Dennoch war sie nicht die erste Wahl für Jurassic World 4, denn laut Hollywood-Insider Matthew Belloni von Puck News hat Universal die Rolle erst Jennifer Lawrence angeboten, die jedoch abgelehnt hat. Nach Die Tribute von Panem und X-Men hat die Oscarpreisträgerin großen Franchises vorerst abgeschworen und bleibt auch dabei.

ANZEIGE

Dass Universal für Jurassic World 4 nach Stars von Lawrences und Johanssons Kaliber sucht, zeugt von gewissem Strategiewechsel. Die Dinos sind natürlich weiterhin sehr wichtig, doch auch die menschliche Komponente soll stimmen und das Publikum in die Kinos locken. Weil der 02.07.2025 als Starttermin des nächsten Films bereits festgelegt wurde und Universal den Film dann auch unbedingt abliefern will, steht die Produktion aktuell unter Zeitdruck. Johanssons Besetzung würde weitere Räder in Bewegung setzen und dem Film gewisses Prestige verleihen. Jurassic-Park-Originalautor David Koepp schrieb das Drehbuch zum neuen Dino-Abenteuer, das Gerüchten zufolge den Titel Jurassic City tragen könnte, um sich noch weiter von den Vorgängern zu distanzieren und eine neue Ära im Jurassic-Filmuniversum einzuläuten. Die Rückkehr bisheriger Darsteller:innen wie Pratt Bryce Dallas Howard, Sam Neill oder Jeff Goldblum ist aktuell nicht geplant.

Quellen: The Hollywood Reporter, Puck News

Weitere Film- und Serien-News

Mehr zum Thema

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein