Julia Roberts George Clooney Romcom

Julia Roberts und George Clooney in Ocean’s Eleven (2001) © Warner Bros. Pictures

Quelle: Deadline

Oscarpreisträger George Clooney und Julia Roberts gehören schon lange zu der obersten Elite Hollywoods und sind zudem auch privat sehr gut befreundet. Kennengelernt haben sie sich erst am Set ihres ersten gemeinsamen Films Ocean’s Eleven. Seitdem standen die beiden nicht nur für beide Sequels gemeinsam vor der Kamera, sondern auch für Clooneys Regiedebüt Geständnisse – Confessions of a Dangerous Mind und Jodie Fosters Thriller Money Monster vor fünf Jahren.

Jetzt hat das Traumduo ein neues gemeinsames Projekt in der Pipeline und wird erstmals seit der Ocean’s-Trilogie wieder ein Paar verkörpern. In der romantischen Komödie Ticket to Paradise spielen sie ein geschiedenes Paar, das sich zusammentut, um ihrer Tochter Lily nach Bali nachzureisen, wo sie spontan beschlossen hat, einen Einheimischen zu heiraten. Die beiden sind fest entschlossen, Lily daran zu hindern, denselben Fehler zu begehen wie sie selbst 25 Jahre zuvor.

Eine weitere Rolle als Lilys beste Freundin Wren Butler übernimmt in dem Film Billie Lourd (Bild unten aus Booksmart), die Tochter der verstorbenen Star-Wars-Darstellerin Carrie Fisher. Wren hat, wie Lily, ihren Abschluss an der University of Chicago gemacht und begleitet Lily nach Bali, wo sie sich selbst in einen einheimischen Arzt verliebt. Die Rolle von Clooneys und Roberts' Tochter wurde noch nicht besetzt.

Julia Roberts George Clooney Billie Lourd Romcom

Ol Parker, der Regisseur von Mamma Mia! Here We Go Again und Drehbuchautor der beiden charmanten Best-Exotic-Marigold-Hotel-Filme, wird Regie führen und schrieb das Drehbuch zusammen mit Newcomer Daniel Pipski. Die Dreharbeiten sollen noch dieses Jahr beginnen. Produziert wird Ticket to Paradise von der britischen Filmschmiede Working Title für Universal. Working Title hat bereits einige moderne Romcom-Klassiker produziert, darunter Tatsächlich… Liebe, die Bridget-Jones-Reihe und Notting Hill mit Julia Roberts.

Die Ankündigung des Projekts sorgte auch für reges Interesse bei zahlreichen Streaming-Anbietern, die gerne auf Starpower setzen. Einen Film mit Roberts und Clooney hätte sicherlich jeder Streamer gerne im Angebot. Universal blieb jedoch standhaft und plant einen regulären Kinostart für den Film, voraussichtlich irgendwann nächstes Jahr.