Humans Staffel 4

Gemma Chan in "Humans" © 2018 AMC/Channel 4

Quelle: Sam Vincent Twitter

Die schwedische Serie "Real Humans – Echte Menschen", die hierzulande 2013 und 2014 von ARTE ausgestrahlt wurde, war eine der besten und intelligentesten Science-Fiction-Serien der letzten Jahre. Leider scheiterte die Finanzierung einer dritten Staffel und "Real Humans" endete, ohne die Handlungsfäden aufgelöst zu haben.

Jetzt ereilt das gleiche Schicksal leider auch das britisch-US-amerikanische Remake "Humans". Dieses brachte es zwar auf eine Staffel mehr als die Vorlage, doch nun ist auch Schluss. Dass die Serie nicht weitergehen würde, war schon seit geraumer Zeit abzusehen. Die dritte Staffel lief schon letztes Jahr bei Channel 4 in Großbritannien bzw. bei AMC in den USA, und seitdem gab es keine Meldung mehr zur Zukunft der Serie. Die Zuschauerzahlen waren leider auch nur ein Bruchteil der Quoten der ersten Staffel, die in Großbritannien im Schnitt noch rund 4 Millionen Zuschauer pro Episode erzielte. Bei Staffel 3 fiel der Wert gelegentlich sogar unter eine Million. Daher gab es nach dem Ende von Staffel 3 wenig Hoffnung auf eine Fortführung. Dennoch dauerte es fast ein Jahr, bis die Absetzung offiziell beschlossen wurde.

Das haben die beiden Serienschöpfer Sam Vincent und Jonathan Brackley in einem ausführlichen Statement über Twitter mitgeteilt. Scherzhaft wenden sie sich darin an den Tesla-CEO Elon Musk mit der Andeutung, er könne ja die Millionen bereitstellen für die Produktion einer vierten Staffel.

Wie die Vorlage, endete auch "Humans" nach drei Staffeln mit einem Cliffhanger, der nie aufgelöst werden wird. Das ist für die Fans natürlich besonders frustrierend, aber leider auch das Schicksal vieler ambitionierter Serien heutzutage. Die Absetzung von "Utopia" durch Channel 4 kann ich bis heute nur schwer verkraften.

"Humans" beschäftigt sich mit der Frage des Bewusstseins und der künstlichen Intelligenz. In der Serie leben die Menschen in einer Welt, in der Roboter, mit menschlichem Aussehen die als Synths bezeichnet werden, als Haushaltshilfen oder für simple Routinearbeiten eingesetzt werden. Jedoch entwickeln einige dieser Synths Bewusstsein und werden von den Menschen als Bedrohung wahrgenommen. Gemma Chan (Crazy Rich), Colin Morgan ("Merlin – Die neuen Abenteuer"), Emiy Berrington ("24: Live Another Day") und Katherine Parkinson ("The Honourable Woman") spielten die Hauptrollen in der Serie.