How to Get Away with Murder Staffel 4 Finale

Quelle: TVByTheNumbers

"How to Get Away with Murder" beendete ihre vierte Staffel mit 3,8 Millionen Zuschauern, 14% über der vorletzten Episode, jedoch 22% unter dem Finale von Staffel 3, 28% unter dem von Staffel 2 und 57% unter dem ersten Staffelfinale. In der werberelevanten Zielgruppe 18-49 schalteten eine Million Zuschauer ein, 11% mehr als in der Vorwoche, jedoch 29% weniger als vor einem Jahr. Noch hat ABC keine Entscheidung hinsichtlich der Zukunft der Serie getroffen.

"Grey’s Anatomy" erreichte früher am Abend 7,2 Millionen Zuschauer insgesamt sowie 1,8 Millionen in der Zielgruppe. Beide Werte lagen leicht über der Vorwoche. "Scandal" war stabil und zählte 4,7 Millionen Zuschauer insgesamt sowie 1,1 Millionen in der relevanten Zielgruppe.

"Gotham" legte bei FOX um 6% auf 2,6 Millionen Gesamtzuschauer zu, sank aber dafür um 14% in der Zielgruppe 18-49 auf 600,000 Fans, den bisherigen Tiefswert der Comic-Serie.

"Superstore" verbesserte sich um 17% auf 3,9 Millionen Zuschauer und war in der Zielgruppe 18-49 mit einer Million unverändert. Mindy Kalings "Champions" steigerte sich um 12% gegenüber der Serienpremiere auf 3 Millionen Zuschauer. In der Zielgruppe ereichte die Comedyserie wieder 700,000 18- bis 49-Jährige. "A.P. Bio" verbesserte sich um beeindruckende 32% auf 3,1 Millionen Gesamtzuschauer, davon 900,000 in der Zielgruppe 18-49 (+29%). "Will & Grace" legte sowohl in der Zielgruppe als auch insgesamt um 20% zu und erreichte 4,7 Millionen Gesamtzuschauer, davon 1,2 Millionen 18- bis 49-Jährige.