Half Baked 2

Dave Chappelle und Jim Breuer in Half Baker (1998) © Universal Pictures

Quelle: Deadline

Manche Filme kommen zunächst eher zäh aus den Startlöchern und brauchen etwas Zeit (und Weed), um in der Gunst der Zuschauer zu steigen und letztlich Kultstatus zu erlangen. Für viele gilt Half Baked neben Harold & Kumar, Lammbock und Ananas Express als eine der ultimativen Kifferkomödien der letzten 25 Jahre. Dabei wurde der Film mit Dave Chapelle, Jim Breuer und Guillermo Díaz als drei dauerbekiffte Freunde, die eine Million Dollar auftreiben müssen, um ihren Kumpel Kenny aus dem Gefängnis zu holen, bei seiner Erstveröffentlichung gnadenlos in der Kritik verrissen. Inzwischen kann man bei Half Baked von einem kleinen Klassiker innerhalb seines spezifischen Subgenres sprechen, wobei der Genuss des Films deutlich von Mindset der Zuschauer abhängt.

Dass man den Kultstatus einer Kifferkomödie nutzen kann, um mit einer günstig heruntergekurbelten Fortsetzung viele Jahre später Geld zu verdienen, hat Universal bereits bei So High mit Method Man und Redman erkannt. Der Film wurde drei Jahre nach Half Baked veröffentlicht und erhielt 2019 eine Direct-to-DVD-Fortsetzung mit neuen Hauptdarstellern. Lediglich Mike Epps kehrte in einer Nebenrolle aus dem Originalfilm zurück.

Jetzt ist auch Universals Half Baked dran. Auch dessen Sequel wird von Universals Direct-to-DVD-Label Universal 1440 Entertainment produziert, das uns schon etliche Jarhead-, Tremors– und Scorpion-King-Sequels gebracht hat. Tatsächlich ist Half Baked 2 sogar schon abgedreht und wird nächstes Jahr direkt im Heimkino erscheinen. Dave Chappelle ist erwartungsgemäß nicht mehr dabei, aber immerhin kehrt Rachel True in ihrer Rolle als Mary Jane (siehe Foto unten), die Freundin von Chappelles Charakter Thurgood, aus dem Originalfilm zurück. Einen Gastauftritt absolviert auch Kenny-Darsteller William Harland.

Half Baked 2 Rachel TrueHalf Baked 2 knüpft an den ersten Film an, indem der neue Hauptcharakter JR, der Sohn von Chappelles Thurgood Jenkins ist. Dexter Darden (Maze Runner) spielt ihn, Moses Storm ("Everything’s Trash") und Ramona Young ("Man Seeking Woman") verkörpern JRs beste Freunde Miles und Cori. Auch sie müssen wieder Gekld auftreiben, jedoch nicht um ihren Freund Bruce (Joel Courtney) aus dem Knast frizukaufen, sondern um ihn zu beerdigen, denn Bruce starb, nachdem er den kräftigsten Joint der Welt geraucht hat.

Michael Tiddes, der bislang ausschließlich Filme mit Marlon Wayans in der Hauptrolle gedreht hat, darunter Ghost Movie und Fifty Shades of Black, inszenierte den Film. Jusrin Hires, der im "MacGyver"-Reboot mitgespielt hat, schrieb das Drehbuch.

Meine Vorfreude und meine Erwartungen halten sich in Grenzen, wie bei den meisten dieserbillig produzierten Fortsetzungen von Universal 1140 Entertainment.