Greys Anatomy Staffel 17 Folgen

Ellen Pompeo in "Grey’s Anatomy" © 2020 American Broadcasting Companies, Inc. All rights reserved.

Quelle: TVLine

Eine der vielen Folgen der Covid-Pandemie für die TV-Industrie ist nicht nur, dass viele Serien später als üblich mit neuen Staffeln zurückkehren, sondern dass viele davon auch kürzer sein werden als sonst. Das ist dem verspäteten Drehstart geschuldet, aber auch der generellen Unvorhersehbarkeit der aktuellen Situation. Infektionsfälle am Set können immer wieder zur Unterbrechung der Dreharbeiten führen, und je nach Lage machen neue Restriktionen oder aber auch Lockerungen die Arbeit schwerer bzw. leichter. Um besser planen zu können und nicht wieder vorzeitig aufhören zu müssen, wie es viele Serien in der letzten Saison tun mussten, werden häufig kürzere Staffeln angepeilt.

Die 17. Staffel des Dauerbrenners "Grey’s Anatomy" wird laut neusten Informationen des Online-Portals TVLine voraussichtlich 16 Folgen umfassen. Damit wäre es die zweitkürzeste Staffel der Serie seit der allerersten, die in der Midseason 2004/2005 gestartet ist und nur neun Episoden umfasste. Die vierte Staffel zählte wegen des Autorenstreiks nur 17 Folgen. Ansonsten hatten alle anderen Staffeln bisher mehr als 20 Folgen, die meisten 24 oder 25. Die letzte Staffel musste wegen des abrupten Produktionsstopps nach 21 Folgen enden, drei früher als geplant.

Die Episodenzahl der aktuellen Staffel ist aber noch nicht in den Stein gemeißelt und kann sich je nach Situation noch flexibel in beide Richtungen ändern, wie ein Insider von ABC TVLine verraten hat. Für die Zuschauer, die vor allem Netflix– oder US-Kabelserien gewohnt sind, bei denen die Staffeln selten über 10-12 Folgen hinausgehen, sind sogar 16 Episoden natürlich recht lang. Überhaupt profitieren die meisten Serien sowieso von kürzeren Staffeln, weil einiges an Leerlauf entfällt.

Wenn es wirklich 16 Folgen werden, wird "Grey’s Anatomy" am Ende der 17. Staffel bei insgesamt 379 Episoden stehen. Alleine um die 400. Folge zu erreichen, ein sehr seltenes Meilenstein für Dramaserien, würde es sich anbieten, zumindest eine weitere Staffel danach zu bestellen. Drei Darsteller der Serie haben sogar schon neue Verträge bis einschließlich Staffel 19 abgeschlossen, und die Quoten sind auf jeden Fall noch gut genug, um sie weiterzudrehen. Doch am Ende wird alles von Hauptdarstellerin Ellen Pompeo abhängen und ihrer Bereitschaft, als Meredith weiterzumachen. Ihr Vertrag läuft mit der 17. Staffel aus und sie hat sich noch nicht entschieden, ob sie ihn verlängern wird.