GLOW Staffel 2

© 2017 Netflix

Quelle: Alison Brie Instagram

In den zwei Jahren seit dem Ende der Kult-Sitcom "Community" machte die wundervolle Alison Brie einige Ausflüge ins Kinogeschäft mit Auftritten in Der Knastcoach und How to Be Single, war jedoch meist in Nebenrollen unterfordert, die ihr Talent nur bedingt anzapften. Dieses Jahr fand Brie aber endlich eine neue Serien-Hauptrolle, in der wir sie vermutlich noch in den nächsten Jahren sehen werden. In der Netflix-Serie "GLOW" (steht für "Gorgeous Ladies of Wrestling) tritt sie als erfolglose und von Geldnöten geplagte Schauspielerin Ruth Wilder der ersten weiblichen Wrestlinggruppe der USA bei und nimmt den Ringnamen Zoya the Destroya an. Die Charaktere der Serie sind fiktiv, doch GLOW gab es in den Achtzigern wirklich.

Bei Netflix wurde die Serie nach ihrer Veröffentlichung im Juni zum Erfolg und erhielt überwiegend positive Rezensionen. Da es einfach zu viele Serien, aber zu wenig Zeit gibt, kam ich leider noch nicht dazu, mir "GLOW" anzuschauen, auch wenn die Vorstellung von Alison Brie in bunten Wrestling-Outfits durchaus ansprechend klingt. So landete sie auf meiner nimmer endenden Watchliste bei Netflix.

Im August verlängerte der VOD-Anbieter "GLOW" um eine zweite, zehnteilige Staffel, die nächstes Jahr Premiere feiern wird. Jetzt hat Alison Brie über ihren Instagram-Account ein Foto von sich und Co-Star Betty Gilpin im Makeup und Achtziger-Outfits vom Set der 2. Staffel veröffentlicht (unten). Die Dreharbeiten haben also offiziell begonnen. Gilpin, die in den meisten Kritiken in sehr hohen Tönen gelobt wurde, spielt in der Serie die ehemalige Soap-Darstellerin Debbie Eagan alias Liberty Belle, durch die ihre Freundin Ruth (unabsichtlich) zum Wrestling kommt.

We're back… #glownetflix #season2

A post shared by Alison Brie (@officialalibrie) on