Der Denver Clan Quoten

Links: Daniella Alonso in "Der Denver-Clan" © 2019 The CW Network, LLC. All rights reserved
Rechts: Alex O’Loughlin in "Hawaii Five-0" © 2019 CBS Broadcasting, Inc. All Rights Reserved

Quelle: TVByTheNumbers

ANZEIGE

"Der Denver-Clan" stellte bei The CW den absoluten Tiefstwert des Reboots auf und schrieb eine der niedrigsten Einschaltquoten des Senders in den letzten Jahren. Nur 350,000 Zuschauer sahen die neuste Folge, 17% weniger als in der Vorwoche und 36% weniger als vor einem Jahr. In der werberelevanten Zielgruppe 18-49 schalteten wieder nur schwache 100,000 Zuschauer ein.

Im Vorprogramm fiel "Charmed" um 10% gegenüber der Vorwoche und erreichte 660,000 Zuschauer, davon wieder 200,000 in der relevanten Zielgruppe 18-49.

Die CBS-Procedurals konnten sich hingegen allesamt verbessern. "Hawaii Five-0" steigerte sich um 6% und erreichte mit 7,1 Millionen die höchste Zuschauerzahl der Serie seit März. In der werberelevanten Zielgruppe war die Serie stabil und zählte 700,000 Zuschauer zwischen 18 und 49. "Magnum P.I." verpasste nur knapp ein neues Staffelhoch mit 6,4 Millionen Gesamtzuschauern (+8%). In der Zielgruppe schalteten wieder 600,000 18- bis 49-Jährige ein. "Blue Bloods" legte um 10% zu und erreichte 7,6 Millionen Zuschauer. In der begehrten Zielgruppe war die Polizeiserie mit 600,000 18- bis 49-Jährigen Fans unverändert.

"American Housewife" steigerte sich um 11% und erreichte 3,7 Millionen Gesamtzuschauer. In der Zielgruppe 18-49 ging es um 17% hinauf auf 700,000 Interessierte. "Fresh Off the Boat" war unverändert mit 2,4 Millionen Zuschauern insgesamt sowie einer halben Million in der Zielgruppe 18-49.

"The Blacklist" erholte sich ein wenig und legte um 9% auf 3,9 Millionen Gesamtzuschauer zu. In der wichtigen Zielgruppe 18-49 steigerte sich die Thrillerserie mit James Spader um 20% und erreichte 600,000 Interessierte.