Crisis on Infinite Earths Einschaltquoten

Links: Tyler Hoechlin in "Batwoman: Crisis on Infinite Earths Part 2" © 2019 The CW Network, LLC. All rights reserved
Rechts: Cress Williams in "Black Lightning" © 2019 The CW Network, LLC. All rights reserved

Quelle: TVByTheNumbers

ANZEIGE

Der zweite Teil der viel gehypten Arrowverse-Crossovers "Crisis on Infinite Earths", der im Rahmen einer neuen "Batwoman"-Folge ausgestrahlt wurde, konnte die Zuschauer des ersten Teils halten und erreichte wieder 1,7 Millionen Fans. In der werberelevanten Zielgruppe 18-49 ging es aber um 14% runter auf 600,000 Interessierte. Letztes Jahr legte die zweite "Anderswelten"-Crossover-Episode sowohl nach Gesamtzuschauern als auch in der Zielgruppe zu. Immerhin erzielte "Batwoman" mit dem Crossover die zweitbeste Quote der Staffel nach der ersten Episode.

Im Anschluss profitierte "Black Lightning" von der "Crisis"-Verbindung und steigerte sich um 50% gegenüber der Vorwoche auf 900,000 Gesamtzuschauer, davon 300,000 in der begehrten Zielgruppe 18-49. Es war die höchste Zuschauerzahl der Serie seit Februar.

"The Neighborhood" blieb mit 6,1 Millionen Gesamtzuschauern fast unverändert, legte aber in der Zielgruppe um 29% auf 900,000 18- bis 49-Jährige zu. "Bob Hearts Abishola" verbesserte sich um 6% auf 6 Millionen Zuschauer, blieb aber in der Zielgruppe unverändert und erreichte 700,00 Zuschauer zwischen 18 und 49. "All Rise" legte nach Gesamtzuschauern ganz leicht auf 5,3 Millionen zu, sank aber in der Zielgruppe um 17% auf eine halbe Million 18- bis 49-jährige Zuschauer.

"The Moodys" brach bei FOX mit der dritten und vierten Episode komplett ein. Nach Gesamtzuschauern ging es um 54% runter auf 1,3 Millionen, in der Zielgruppe 18-49 um 60% auf lediglich 300,000.