Corona Zombies Tiger King

© 2020 Full Moon Features

Quellen: Full Moon Features, JoBlo

So kann es auch kommen. Die haarige Zensur von Daryl Hannahs Hinterteil in Splash auf Disney+ ist nicht die bizarrste Meldung, die ich diesen Monat, gar diese Woche, schreibe. Corona Zombies bekommt ein Sequel, es geht um Joe Exotic und es erscheint bereits nächsten Monat. Ja, wirklich.

Falls Ihr es bereits vergessen oder verdrängt habt, Corona Zombies (Trailer) ist der Versuch von Charles Bands Trashfabrik Full Moon (Puppet Master), aus der aktuellen Corona-Krise Kapital zu schlagen. Der "Film" wurde erst letzten Monat angekündigt und bereits diesen Monat veröffentlicht. Tatsächlich wurden für das etwas einstündige Werk nur etwa zehn Minuten an neuen Szenen gedreht, in denen hauptsächlich zwei unterbelichtete junge Frauen miteinander telefonieren und sich über die Coronavirus-Epidemie austauschen. Der Rest wurde schnell aus Szenen aus Zombies vs. Strippers, neu synchronisierten Szenen aus Bruno Matteis 40 Jahre altem Zombiestreifen Die Hölle der lebenden Toten und echten Fernseh-Nachrichtenaufnahmen zusammengeschustert. Wem also in der Quarantäne wirklich, wirklich langweilig geworden ist, konnte sich den Full Moon Online-Kanal abonnieren und den Film anschauen.

Viel mehr Leute haben den Lockdown jedoch damit verbracht, Netflix' aufsehenerregende Dokuserie "Tiger King" zu bingen, die hierzulande unter dem Titel "Großkatzen und ihre Raubtiere" veröffentlicht wurde. Kein Netflix-Release der letzten Monate sorgte für so viel Hype wie diese unglaubliche, aber wahre Geschichte des exzentrischen Großkatzenbesitzers Joe Exotic und seiner Fehde mit der Tierrechtsaktivistin Carol Baskin. Mehr als 34 Millionen Zuschauer sahen die Serie in den ersten zehn Tagen nach Veröffentlichung, und die Frage nach Joe Exotics Begnadigung erreichte sogar eine Pressekonferenz von Donald Trump.

Diese Popularität ist auch dem findigen Charles Band nicht entgangen und deshalb gibt es nächsten Monat schon das Corona-Zombies-Sequel, in dem es um die Rettung von Joe Exotic geht. Die beiden Hauptfiguren des Vorgängers, Babrie und Kendra, kehren zurück, gespielt von Cody Renee Cameron (am besten immer noch bekannt als Leiche, mit der Jena Malone in The Neon Demon Sex hatte) und Full-Moon-Stammdarstellerin Robyn Sydney. Am 15. Mai erscheint Barbie & Kendra Save the Tiger King wieder online bei Full Moon und unten gibt es natürlich schon das erste Poster, samt Atemschutzmasken:

Corona Zombies Tiger King PosterUnd davon handelt der Film:

Nachdem sie der ansteckenden Katastrophe der Corona Zombies knapp entkommen sind, kämpfen die schusseligen amerikanischen Schönheiten Barbie (Cody Renee Cameron) und Kendra (Robin Sydney) gegen ihren bislang tödlichsten Feind: Social-Distancing-Langeweile! Nachdem sie beim Binge-Watching einer Fernsehserie über einen Mann und seine Tiger auf dem Naturkanal süchtig geworden sind, entwickeln die beiden Ladys den perfekten Plan, den Tiger King höchstpersönlich zu retten! Von den Wohnzimmern von Los Angeles in die Wildnis von Afrika, das dynamische Duo begibt sich auf eine Kurven-abflachende Reise, um Joe von einem Schicksal zu bewahren, das schlimmer ist als Carol Baskin!

Es ist die Stümperei im Dschungel, wenn Barbie und Kendra ihr Abenteuer, die Panik der Pandemie zu überleben, in dieser nächsten Coronasploitation-Eskapade von dem Studio, das NIEMALS schläft, Full Moon, fortsetzen.

Ein neues Genre ist geboren – Coronasploitation.