Chicago Fire Staffel 6

Eloise Mumford in "Fifty Shades of Grey" (2015) © Universal Pictures

Quelle: The Hollywood Reporter

ANEZIGE

Enthält Spoiler zu Staffel 5!

Heute Abend endet bei VOX mit einer packenden Doppelfolge die vierte Staffel der erfolgreichen Serie "Chicago Fire" über die mutigen Feuerwehrleute von Chicago, die seit ihrem Start vor fünf Jahren inzwischen drei Ableger nach sich gezogen hat. Während das neuste Spin-Off "Chicago Justice" dieses Jahr nach nur einer Staffel abgesetzt wurde, wurden die früheren beiden, "Chicago P.D." und "Chicago Med", ebenfalls zu Zuschauerhits und gehen in der kommenden TV-Saison in den USA in die nächste Runde. Auch "Chicago Fire"  wird weitergehen. Am 28. September beginnt bei NBC die sechste Staffel der Serie, sodass die deutschen Fans der Serie noch einiges vor sich haben.

Staffel 5 endete mit einem gigantischen Cliffhanger, der das Schicksal mehrerer Hauptfiguren, die in einem brennenden Haus gefangen sind, ungewiss ließ. Showrunner Derek Haas, der die Serie nach dem Abgang seines Co-Showrunners und Serien-Co-Schöpfers Michael Brandt im Mai alleine leitet, hat bereits angekündigt, dass einer der betroffenen Darsteller in der kommenden Staffel nicht in einer Hauptrolle zurückkehren wird, was wohl den Tod der jeweiligen Figur bedeutet. Die Staffelpremiere wird außerdem einen Zeitsprung beinhalten.

Anstatt gleich frisches Blut an Bord zu holen, wird die Serie den Fokus verstärkt auf die Kernbesetzung richten. Die größte neue Rolle in Staffel 6 wird laut Haas Eloise Mumford übernehmen, bekannt als Kate aus den Fifty-Shades-of-Grey-Filmen und aus den kurlebigen TV-Serien "Lone Star" und "The River". Mumford wird in einer wiederkehrenden Rolle Hope Jacquinot spielen, eine alte Freundin der Rettungssanitäterin Sylvie Brett (Kara Killmer). Hope wird als eine ausgelassenes, liebes "Mädchen von nebenan" beschrieben, das ihre winzige Stadt in Indiana verlassen hat, um sich der Großstadt Chicago zu stellen.

Angesichts des bisherigen großen Erfolgs von "Chicago Fire" ist an ein baldiges Ende übrigens nicht zu denken und alles andere als eine Verlängerung um eine siebte Staffel für das nächste Jahr wäre sehr überraschend.