Critics Choice Awards 2014 Gewinner

Quelle: Vulture

Nachdem Alejandro González Iñárritus schräge Tragikomödie Birdman (oder Die unverhoffte Macht der Ahnungslosigkeit) die 71. Filmfestspiele von Venedig eröffnet hat, war eigentlich sicher, dass es sich dabei um einen handfesten Oscarkandidaten handelt. Naja, eigentlich stand das schon seit dem Zeitpunkt fest, an dem der erste Trailer zum Film debütierte. Manchmal kann man eine oscarverdächtige Performance bereits im Trailer jenseits der Zweifel erkennen (siehe auch Daniel Day-Lewis in Lincoln oder There Will Be Blood). Für Michael Keaton könnte es sein großes Jahr werden. Eine Oscarnominierung ist so gut wie sicher und auch auf einen Sieg kann er hoffen. Doch natürlich wird die Konkurrenz von Benedict Cumberbatch (The Imitation Game), Bradley Cooper (American Sniper) und Eddie Redmayne (Die Entdeckung der Unendlichkeit) auch hart sein. Doch nicht nur Keaton sollte ein Anwärter für den Goldjungen sein, sondern auch der Regisseur und der Film selbst. Ob sie gewinnen werden, darf angesichts des doch recht exzentrischen Films bezweifelt werden, doch für Cineasten wird Birdman (deutscher Kinostart: 15.01.2015) mit Sicherheit zu den ganz großen Highlights der Oscar-Saison 2014/2015 gehören.

ANZEIGE

Zu dem Film wurde jetzt ein neues Poster veröffentlicht, das eine Birdman-Silhouette vor einem roten Hintergrund zeigt, überdeckt von Schauspieler-Namen in Blockschrift. Ob die Ähnlichkeit der Silhouette zu Michael Keatons Batman ein Zufall ist…? Immerhin spielt er in Birdman einen abgehalfterten Schauspieler, der zu seiner Glanzzeit den Superhelden Birdman verkörpert hat.

Birdman Plakat