Bill and Ted Face the Music Clips

Keanu Reeves und Alex Winter in Bill & Ted Face the Music © 2020 Orion Pictures

Quelle: Orion Pictures

Hierzulande gibt es filmisch aktuell kein anderes Thema als Christopher Nolans Tenet. In den USA müssen sich Nolan-Fans jedoch eine Woche länger gedulden, um in ausgewählten bereits wiedereröffneten Märkten (also nicht in New York oder Los Angeles) sein komplexes Sci-Fi-Epos zu sehen. Zeitreisen als Thema gibt es dafür in einem anderen Film, der morgen in den USA erscheinen wird. Die beiden Hoschis Bill und Ted kehren nach 29 Jahren zurück und machen das Dasein wieder bunt und granatenstark.

In Bill & Ted Face the Music verkörpern Keanu Reeves und Alex Winter ihre Kultrollen als Männer mittleren Alters mit zwei erwachsenen Töchtern (Samara Weaving und Brigette Lundy-Paine), die es immer noch nicht geschafft haben, den prophezeiten Song zu schreiben, der deb Weltfrieden herbeiführen soll. Dafür wird es jetzt aber höchste Zeit, denn die beiden bekommen Besuch von der Tochter (Kristen Schaal) ihres alten Mentors Rufus, die sie in die Zukunft bringt, wo sie erfahren, dass sie nur noch 78 Minuten haben, um den Song zu schreiben. Bills und Teds Töchter beschließen, ihren Vätern aus der Klemme zu helfen, und so beginnt für das Quartett eine neue verrückte Reise durch die Zeit.

Aufgrund der aktuellen Situation wird Orion Pictures das Sequel am 28. August zeitgleich in US-Kinos und über Video-On-Demand veröffentlichen. Zum Start gibt es zwei offizielle Clips aus dem Film. Im ersten davon treffen Bill und Ted Rufus' Tochter. Dessen Darsteller George Carlin ist leider schon länger tot, soll aber mittels Archivmaterial aus den ersten zwei Filmen zurückgebracht werden.

Im zweiten Filmausschnitt besuchen Bill, Ted, ihre Töchter und der von ihnen entführte Musiker Kid Cudi, der sich selbst spielt, den Tod, den sie beim Spielen von "Himmel und Hölle" mit sich selbst erwischen. William Sadler verkörpert den Charakter aus Bill & Teds verrückte Reise in die Zukunft.

Zum Abschluss gibt es noch einen humorvollen Blick hinter die Kulissen der lange geplanten Fortsetzung:

Dean Parisot, der Regisseur der genialen Star-Trek-Parodie Galaxy Quest, inszenierte Bill & Ted Face the Music. Den Clips nach zu urteilen, schlüpfen Reeves und Winter mühelos in ihre alten Rollen zurück und der alberne Humor der ersten zwei Filme bleibt auch 30 Jahre später intakt. Außerdem freue ich mich besonders auf den Auftritt von Samara Weaving als Bills Tochter Thea. Spätestens seit Ready or Not und Guns Akimbo ist sie für mich eine der interessantesten Newcomerinnen der letzten Jahre.

Dass der Film hierzulande immer noch keinen Starttermin oder gar Verleih hat, finde ich hingegen sehr bedauernswert.

UPDATE

Erste Rezensionen zum Film sind eingetroffen und sie sind überwiegend granatenstark!