Bester Ton 2021

Links: Daniel Craig in Keine Zeit zu sterben © 2021 MGM/UnitedArtists
Mitte: Tom Holland in Spider-Man: No Way Home © 2021 Sony Pictures
Rechts: Anya Taylor-Joy in Last Night in Soho © 2021 Universal Pictures

Quelle: Academy of Motion Picture Arts and Sciences

Bereits übernächste Woche, am 8. Februar, werden die Nominierungen in allen 23 Oscarkategorien bekanntgegeben werden. Dank diversen Industrie-und Kritikerpreisen haben sich bereits die großen Favoriten im Rennen wie Dune, The Power of the Dog, Belfast und West Side Story klar abgezeichnet. Eine weitere Vorschau auf die finalen Nominierungen bieten auch die von der Academy selbst veröffentlichten "Shortlists" in mehreren Kategorien. In diesen hauptsächlich technischen Kategorien wird eine Vorauswahl getroffen, aus der dann über die fünf Nominees abgestimmt wird. Eine dieser Kategorien ist "Bester internationaler Film", über die wir bereits berichtet haben.

Erstmals in der 94-jährigen Oscars-Geschichte wurde nun auch eine Vorauswahl in der Kategorie "Bester Ton" veröffentlicht. Dies ist möglicherweise eine Konsequenz der überarbeiteten Kategorie. Letztes Jahr wurden erstmals seit Jahrzehnten die Kategorien "Bester Ton" und "Bester Tonschnitt" auf Bestrebungen von Tontechnikern hin zu einer umfassenden Ton-Kategorie kombiniert: erstens weil die Trennung zwischen den beiden nicht mehr trennscharf war, zweitens weil viele reguläre Oscar-Wähler den Unterschied sowieso nicht kannten. Sound of Metal wurde letztes Jahr zum ersten Film, der diesen kombinierten Ton-Oscar gewonnen hat.

Dieses Jahr präsentiert die allererste Vorauswahl für den Ton-Oscar zehn Kandidaten, die sich gleichermaßen aus effektreichen Big-Budget-Blockbustern wie aus kleineren Dramen zusammensetzt. Natürlich mit dabei ist Denis Villeneuves Dune, der auch als Favorit für den Sieg in der Kategorie gilt. Blockbusterkino ist außerdem durch Keine Zeit zu sterben, Matrix Resurrections und Spider-Man: No Way Home vertreten. Der erste Matrix gewann 2000 beide Ton-Oscars, weder Reloaded noch Revolutions waren jedoch nominiert. Skyfall gewann vor neun Jahren als einziger Bond-Film neben Goldfinger einen Ton-Oscar. Spider-Man: No Way Home könnte es allein aufgrund der Tatsache, dass es der mit Abstand erfolgreichste Film des letzten Jahres war, unter die Nominees schaffen.

Zwei Musicals mit Oscarchancen landeten auch in der Vorauswahl: Steven Spielbergs West Side Story, der höchstwahrscheinlich nominiert werden wird, und Lin-Manuel Mirandas Regiedebüt Tick, Tick… BOOM! Chancen hat auch A Quiet Place 2, in dem Ton und Geräusche eine sehr große Rolle spielen. Auch der Vorgänger erhielt eine Oscarnominierung für seinen Ton. Belfast und The Power of the Dog sind als größte Oscarkandidaten dieser Saison auch im Rennen. Der überraschendste Film aus der Liste ist vermutlich Edgar Wrights Last Night in Soho. Dass er sich bei den finalen Nominierungen durchsetzen wird, halte ich jedoch für unwahrscheinlich.

Unten findet Ihr die komplette Vorauswahl. Die endgültigen Nominierungen werden wir am 8. Februar erfahren.

Belfast
Dune
Last Night in Soho
Matrix Resurrections
Keine Zeit zu sterben
The Power of the Dog
A Quiet Place 2
Spider-Man: No Way Home
Tick, Tick… BOOM!
West Side Story