Aquaman Hit

© 2018 Warner Bros. Pictures

Quelle: Boxofficemojo

ANZEIGE

Aquaman ist nicht aufzuhalten! Was bereits seit Wochen abzusehen war, ist jetzt eingetreten: Nach einem weiteren erfolgreichen Wochenende ist Aquaman an The Dark Knight Rises ($1,085 Mrd) vorbeigezogen und ist nun offiziell die weltweit umsatzstärkste DC-Verfilmung. Natürlich lässt das Inflation und 3D-Zuschläge außer Acht. Betrachtet man diese Faktoren, so haben The Dark Knight und The Dark Knight Rises mehr Kinotickets verkauft.

Insgesamt hat der Film weltweit bislang $1,091 Mrd eingenommen. Damit gehört er nun auch zu den 25 erfolgreichsten Filmen aller Zeiten und belegt Platz 24. Der Kinostart in Japan steht noch aus und in den meisten Ländern befindet sich Aquaman immer noch in der Top 10 der Kinocharts.

In den USA und in Kanada, wo Aquaman bis dato $316,6 Mio eingenommen hat, belegte der Film an seinem sechsten Wochenende immer noch Platz 3 der Charts. Bald wird er dort Suicide Squad ($325,1 Mio) und Batman v Superman: Dawn of Justice ($330,4 Mio) ebenfalls überholen. The Dark Knight ($535,2 Mio), The Dark Knight Rises ($448,1 Mio) und Wonder Woman ($412,6 Mio) sind jedoch außerhalb seiner Reichweite. Dank deutlich besserer internationaler Einspielergebnisse hat er die drei weltweit jedoch locker übertroffen. Alleine China hat knapp $295 Mio beigesteuert. Nur vier Hollywood-Filme haben dort mehr eingenommen.

Aquaman trennen weniger als $35 Mio von dem Einzug in die weltweite Top 20. Aktuell ist die Comicverfilmung der dritterfolgreichste Film von Warner Bros. hinter Harry Potter und die Heiligtümer des Todes Teil 2 ($1,342 Mrd) und Der Herr der Ringe: Die Rückkehr des Königs ($1,12 Mrd). Letzteren wird Aquaman bald toppen, Harry Potter sollte aber vor dem Wassermann sicher bleiben. Insgesamt ist der Film ein phänomenaler Erfolg, der sogar die höchsten Erwartungen übertroffen hat.