Ant Man 2 Janet Van Dyne

© 2018 Walt Disney Pictures

Quelle: CBR

Enthält leichte Spoiler zu Ant-Man and the Wasp!

Die Motivation der Antagonistin Ghost (Hannah John-Kamen) im diesjährigen Marvel-Sequel Ant-Man and the Wasp gehörte zu den nachvollziehbarsten unter den Schurken des MCU und machte die Figur ungewohnt sympathisch. Doch es gab im Vorfeld auch die Option, dass  gar nicht sie, sondern ein anderer Charakter aus dem Film den Protagonisten das Leben schwer machen würde. Ausgerechnet die Person, um deren Rettung aus dem Quantenreich sich der zweite Ant-Man-Film drehte, wurde von den Machern als Schurkin in Erwägung gezogen.

Im Interview zur Heimkinoveröffentlichung des Films in den USA wurde Regisseur Peyton Reed gefragt, ob es auch mal die Idee gab, Janet van Dyne, gespielt von Michelle Pfeiffer, zur Schurkin des Films zu machen. Er verriet, dass es auf jeden Fall etwas war, worüber gesprochen wurde und deutete an, dass hinter Janet noch mehr steckt, als das, was der zweite Film uns bislang verraten hat: (aus dem Englischen)

Wir haben so viele Diskussionen geführt, als wir den Plot zusammengestellt haben. Es war die große Frage im Film: Lebt Janet da unten noch nach 30 Jahren? Wer ist sie jetzt? Welche Auswirkungen hatte ihre Umgebung auf sie? Das war die Sache, die wir uns überlegen mussten. Was wird mit ihr passieren, wohin wird das führen und wie viel davon verraten wir in dem Film.

Ich kann auf jeden Fall sagen, dass es eine Idee war, über die wir gesprochen haben. Wenn ich jedoch mehr über Janet verrate, wird mir ein Marvel-Scharfschütze einen Beruhigungsmittel-Pfeil in den Hals schießen.

Die Idee von Janet als Antagonistin wurde scheinbar recht früh verworfen, doch Reeds Aussage deutet an, dass Janets Geschichte im potenziellen Ant-Man 3 weitererzählt werden wird. Noch hat Marvel den dritten Ant-Man nicht angekündigt, da ja die gesamte Phase Vier noch weitgehend in Geheimhaltung gehüllt ist. Angesichts von Marvels Vorliebe für Trilogien und der Tatsache, dass die dritten Filme bislang auch stets die erfolgreichsten ihrer jeweiligen Trilogien an den Kinokassen waren, gehe ich schwer davon aus, dass es mindestens ein weiteres Abenteuer mit Steve, Hope, Hank und Janet geben wird.

Ein Wiedersehen mit den vier soll es bereits nächstes Jahr in Avnegers 4 geben. Dass Paul Rudd und Evangeline Lilly im nächsten Avengers-Film dabei sein werden, ist schon länger bekannt, doch dieses Jahr hat Winter-Soldier-Darsteller Sebastian Stan auch verraten, dass er eine Szene mit sehr vielen Marvel-Stars, einschließlich Michael Douglas und Michelle Pfeiffer gedreht hatte, und dafür kommt nur noch Avengers 4 in Frage.