Annabelle 3 Drehende

© 2017 Warner Bros. Pictures

Quelle: Justin Lubin Instagram

Gleich zwei Killerpuppen werden nächsten Sommer die Kinos terrorisieren. Nur zwei Wochen nach der Rückkehr von Chucky als gehackte Roboterpuppe im Reboot wird der dritte Teil der erfolgreichen Conjuring-Spin-Off-Reihe Annabelle in US-Kinos anlaufen.

Möglicherweise können wir schon bald den ersten Teaser zu Annabelle 3 erwarten, denn die Dreharbeiten zum Sequel sind jetzt abgeschlossen. Das hat Set-Fotograf Justin Lubin über Instagram mitgeteilt. In unsere Kinos wird Annabelle 3 voraussichtlich am 4.07.2019 kommen. Am gleichen Wochenende werden bei uns auch die heiß erwarteten Sequels Spider-Man: Far From Home und Pets 2 anlaufen.

Obwohl die Annabelle-Reihe aus dem ersten Conjuring-Film heraus entstanden ist, ist das Spin-Off-Franchise tüchtiger als die Hauptreihe, die bislang lediglich zwei Filme zählt. Jedoch wird Annabelle 3 die beiden Reihen gewissermaßen zusammenbringen, denn die Hauptfigur des Films und die Zielscheibe von Annabelles bösen Plänen ist diesmal die Tochter der beiden paranormalen Ermittler Ed und Lorraine Warren. Patrick Wilson und Vera Farmiga (Bild unten aus Conjuring – Die Heimsuchung) werden die beiden in dem Film in Nebenrollen verkörpern und nicht lediglich durch Archivaufnahmen zu sehen sein.

Annabelle 3 DrehendeDie Hauptfiguren sind jedoch Judy Warren, gespielt von Mckenna Grace (Begabt, Captain Marvel), und ihre Babysitterin Mary Ellen (Madison Iseman aus Jumanji: Willkommen im Dschungel). Iseman bringt Erfahrung mit: Sie musste sich letztens erst in Gänsehaut 2: Gruseliges Halloween mit einer zum Leben erwachten bösen Puppe herumschlagen.

Produzent James Wan beschreibt Annabelle 3 als eine Horrorversion von Nachts im Museum. Nachdem die ersten zwei Annabelle-Filme Prequels waren, spielt Annabelle 3 nach ihnen und handelt davon, dass die im Glaskasten im Artefaktenraum der Warrens eingesperrte Puppe dort für Unruhe sorgt und alle anderen besessenen Artefakte in dem Raum wieder "aktiviert". Das klingt tatsächlich nach einer sehr spaßigen Idee, auch wenn damit jeglicher Anspruch auf die Darstellung einer "wahren Geschichte", um dem sich die Conjuring-Filme noch bemühten, endgültig über Bord geworfen wird.

Gary Dauberman, der Drehbuchautor der ersten zwei Filme, führte bei Annabelle 3 Regie. Das ist im Prinzip der gleiche Werdegang wie bei Leigh Whannell und dem Insidous-Franchise, der auch mit Teil 3 Platz im Regiestuhl nahm.

Nach dem Rohrkrepierer Annabelle war Annabelle 2 eine angenehme Überraschung und ein grundsolider, atmosphärischer, wenn auch überraschungsarmer Grusler. Hoffentlich setzt Teil 3 den Aufwärtstrend fort.