Golden Globes 2013 – Die Nominierungen sind da!

0
Golden Globes 2016 Nominierungen

Quelle: HFPA

Die Hollywood Foreign Press Association (HFPA) hat die Nominierungen für die 71. Golden Globes verkündet! Die Verleihung findet am 12.01.2014 statt. Nach den Oscars gehören die Golden Globes zu den prestigeträchtigsten Auszeichnungen der Filminsudtrie, auch wenn die HFPA über die Jahre nicht von diversen Skandalen und seltsamen Entscheidungen verschont blieb.

ANZEIGE

Unten sind alle Nominierungen aus dem Bereich “Film” auf einen Blick zu sehen:

Bester Film (Drama)

12 Years a Slave
Captain Phillips
Gravity
Philomena
Rush – Alles für den Sieg

Bester Film (Komödie/Musical)

American Hustle
Her
Inside Llewyn Davis
Nebraska
The Wolf of Wall Street

Beste Regie

Alfonso Cuarón (Gravity)
Paul Greengrass (Captain Phillips)
Steve McQueen (12 Years a Slave)
Alexander Payne (Nebraska)
David O. Russell (American Hustle)

Bester Hauptdarsteller (Drama)

Chiwetel Ejiofor (12 Years a Slave)
Idris Elba (Mandela – Der lange Weg zur Freheit)
Tom Hanks (Captain Phillips)
Matthew McConaughey (Dallas Buyers Club)
Robert Redford (All is Lost)

Beste Hauptdarstellerin (Drama)

Cate Blanchett (Blue Jasmine)
Kate Winslet (Labor Day)
Sandra Bullock (Gravity)
Judi Dench (Philomena)
Emma Thompson (Saving Mr. Banks)

Bester Hauptdarsteller (Komödie/Musical)

Christian Bale (American Hustle)
Bruce Dern (Nebraska)
Leonardo DiCaprio (The Wolf of Wall Street)
Oscar Isaac (Inside Llewyn Davis)
Joaquin Phoenix (Her)

Beste Hauptdarstellerin  (Komödie/Musical)

Amy Adams (American Hustle)
Julie Delpy (Before Midnight)
Greta Gerwig (Frances Ha)
Julia Louis-Dreyfus (Genug gesagt)
Meryl Streep (Im August in Osage County)

Bester Nebendarsteller

Barkhad Abdi (Captain Phillips)
Daniel Brühl (Rush – Alles für den Sieg)
Bradley Cooper (American Hustle)
Michael Fassbender (12 Years a Slave)
Jared Leto (Dallas Buyers Club)

Beste Nebendarstellerin

Sally Hawkins (Blue Jasmine)
Jennifer Lawrence (American Hustle)
Lupita Nyong’o (12 Years a Slave)
Julia Roberts (Im August in Osage County)
June Squibb (Nebraska)

Bester Animationsfilm

Die Eiskönigin – Völlig unverfroren
Die Croods
Ich – Einfach unverbesserlich 2

Bester fremdsprachiger Film

The Wind Rises
Le Passé – Das Vergangene
Die Jagd
La Grande Bellezza
Blau ist eine warme Farbe

Bestes Drehbuch

Philomena
Nebraska
12 Years a Slave
Her
American Hustle

Beste Filmmusik

All is Lost
Die Bücherdiebin
12 Years a Slave
Mandela: Der lange Weg zur Freiheit
Gravity

Bester Song

“Atlas” (Coldplay, Die Tribute von Panem – Catching Fire)
“Let It Go” (Idina Menzel, Die Eiskönigin – Völlig unverfroren)
“Ordinary Love” (U2, Mandela: Der lange Weg zur Freiheit)
“Please, Mr. Kennedy” (Justin Timbelake, Oscar Isaac und Adam Driver, Inside Llewyn Davis)
“Sweeter than Fiction” (Taylor Swift, One Chance)

______________________________________________________________________

Unsere Beobachtungen:

– Man merkt schnell, wie überfüllt das Feld der Kandidaten war, insbesondere in der ansonsten nie so starken Kategorie “Komödie/Musical”. Dadurch, dass Dramödien wie Nebraska, American Hustle und The Wolf of Wall Street als Komödien klassifiziert wurden, ist zum ersten Mal seit langer Zeit die Komödie/Musical-Kategorie noch stärker als die Drama-Kategorie. So haben es umjubelte Filme wie Before Midnight, Frances Ha und Genug gesagt nicht in die “Bester Film (Komödie/Musical)”-Endauswahl geschafft, weil die Konkurrenz einfach zu hart war.

– Die großen Sieger sind auch die aktuellen Oscar-Favoriten gewesen: 12 Years a Slave und American Hustle. American Hustle ist dabei auch eine Seltenheit gelungen – der Film wurde in allen sieben “wichtigen” Hauptkategorien jeweils einmal nominiert: “Bester Film”, “Beste Regie”, “Bester Hauptdarsteller”, “Beste Hauptdarstellerin”, “Bester Nebendarsteller”, “Beste Nebendarstellerin” und “Bestes Drehbuch”. Der letzte Film, der in allen diesen Kategorien eine Nominierung erreichen konnte, war Chicago vor 11 Jahren. Das macht American Hustle natürlich automatisch zum Favoriten bei den Globes in den “Komödie/Musical”-Kategorien.

– Etwas überraschend ist das komplette Fehlen von Der Butler, nachdem der Film gestern drei SAG-Nominierungen erringen konnte. Andererseits ist der Film jedoch zu “amerikanisch” für die Globes und zugleich nicht umjubelt genug, um diesen Punkt wieder wettzumachen.

– Dafür schnitt Rush – Alles für den Sieg mit einer “Bester Film (Drama)”-Nominierung überraschend gut ab – freut mich!

– Überraschend ist auch, wie wenig Beachtung Blue Jasmine erhielt. Zwar kann sich der Film über Nominierungen in den Kategorien “Beste Hauptdarstellerin (Drama)” und “Beste Nebendarstellerin” freuen, jedoch fällt er im Vergleich zu anderen erfolgreichen Filmen von Woody Allen ab  (Betonung auf erfolgreichen!). Match Point und Vicky Cristina Barcelona wurden beispielsweise jeweils viermal nominiert, darunter auch in der “Bester Film”-Kategorie. Ebenso überraschend ist es, dass Martin Scorsese die “Beste Regie”-Nominierung verpasste. Achtmal wurde Scorsese für seine Regie bei den Globes bereits nominiert und dreimal hat er den Preis auch gewonnen – für Gangs of New York, Departed – Unter Feinden und Hugo Cabret. Jetzt endete sein Glück aber schneibar, denn The Wolf of Wall Street wurde lediglich in zwei Kategorien berücksichtigt.

– Überraschend stark schnitt ebenfalls Philomena ab, der nicht nur als “Bester Film (Drama) und für seine Hauptdarstellerin Judi Dench nominiert wurde, sondern auch eine Nominierung in der begehrten Kategorie “Bestes Drehbuch” (die nicht zwischen Komödie und Drama unterscheidet und deswegen mehr umkämpft ist) ergattern konnte. Auch das Fehlen von Pixars Die Monsters Uni in der Animationskategorie ist unerwartet, allerdings finde auch ich die drei anderen Nominees qualitativ überlegener.

– Die seltsamste Nominierung ist aber wahrscheinlich die von Tyler Swift’s Song “Sweeter than Fiction” aus der britischen Komödie One Chance, von der kaum jemand gehört hat. Da Swift auch letztes Jahr für ihren The-Hunger-Games-Song nominiert wurde, scheint es so, als hätte die HFPA eine große Vorliebe für die junge Sängerin. Lana del Reys “Young and Beautfiul” aus Der große Gatsby wurde dafür nicht beachtet.