Zoo Staffel 3

Quelle: CBS

Die Ausstrahlung der 13-teiligen zweiten Staffel der Tierhorrorserie "Zoo" ist in den USA voll im Gange. Hauptdarsteller James Wolk verriet im Juli, dass die zweite Season im September mit einem Cliffhanger enden würde. Diese Aussage ließ viele Fans der Serie angesichts der sinkenden Einschaltquoten befürchten, dass im Falle einer Absetzung, "Zoo" ohne eine Auflösung aufhören würde.

Diese Sorgen nahm der Sender CBS nun, indem "Zoo" um eine dritte Staffel verlängert wurde, die im Sommer 2017 in den USA anlaufen wird. Ausschlaggebend war vermutlich die Tatsache, dass trotz schwächerer Zuschauerzahlen die Serie bei CBS immer noch deutlich besser läuft als die beiden neuen Sommerserien des Senders, "American Gothic" und "BrainDead", deren Aussichten auf eine zweite Staffel nicht gerade rosig sind. Letzten Sommer beendete CBS "Extant" und "Under the Dome" nach zwei bzw. drei Staffeln. Ironischerweise waren deren Quoten damals keineswegs schlechter als von "Zoo" jetzt. Genau genommen fiel "Zoo" mit der neusten Folge letzte Woche auf 3,6 Millionen Zuschauer und damit ein neues Quotentief der Serie. Weder "Under the Dome" noch "Extant" sind je so tief gefallen. Dass "Zoo" mit den gleichen (oder gar schwächeren) Quoten verlängert wurde, mit denen die beiden Serien letztes Jahr abgesetzt wurden, spricht dafür, dass CBS aktuell hinsichtlich der Sommerserien nicht wählerisch sein kann, weil die beiden Newcomer bei den Zuschauern nicht zündeten. Ihre dritte Staffel wird "Zoo" aller Wahrscheinlichkeit nach nicht überleben, doch das ist den Machern der Serie vermutlich auch bewusst, sodass sie hoffentlich ein abgeschlossenes Ende vorbereiten werden.

"Zoo" basiert auf dem gleichnamigen Thrillerroman von James Patterson, besser bekannt für seine Krimiromane um Alex Cross. Die Serie handelt von einem amerikanischen Zoologen, einem keniaschen Safari Guide, einer französischen Geheimagentin, einem exzentrischen Veterinärpathologen und einer Journalistin aus Los Angeles, die eine seltsame Reihe von grausamen Tierangriffen auf Menschen untersuchen. Sie kommen dabei einem Geheimnis auf die Spur, das die gesamte Menschheit bedrohen könnte.

Neben den Rückkehrern James Wolk, Nora Arnezeder, Kristen Connolly und Billy Burke übernahm Johanne Kelly ("Warehouse 13") eine neue Rolle in der zweiten Staffel, als Allison, die Stellvertreterin des Verteidigungsministers der USA, die aktiv nach einer Lösung für die Tierkrise sucht und eine gemeinsame Vergangenheit mit Mitch Morgan (Burke) teilt.

In Deutschland wurde die erste "Zoo"-Staffel, anfangs mit guten, später mit durchwachsenen Einschaltquoten, von ProSieben ausgestrahlt. Die zweite Season können wir vermutlich nächstes Jahr im deutschen Fernsehen erwarten.

 

  • Dirk Schwanke

    die erste Staffel ging ja nach einem ansprechenden Anfang gerade noch, wurde aber zum Ende hin schon etwas sehr chaotisch (um höflich zu bleiben)… Was aber dann in der zweiten Staffel verzapft wurde, war schon an Idiotie angrenzend… Die dritte Staffel kann nur besser werden, wenn neue "Macher" gefunden werden, was ich aber bezweifle… Ich werde die dritte Staffel sicher nicht mit Spannung erwarten…
    Man kann sich das Machwerk online problemlos reinziehen, wenn man die englische Originalfassung schon mal sehen will und nicht bis 2018 warten möchte…
    Wahrscheinlich war der Roman besser…
    PS: habe gerade erst gesehen, dass der obige Artikel schon 2016 geschrieben wurde…
    Also mal sehen, was dann ab diesen Monat für ein weiterer Schwachsinn verzapft wird, wenn es denn bei dem Serienstart der dritten Staffel am 29, Juni 2017 bleibt…