Wolverine 3 Drehbuch

Quelle: Entertainment Weekly

Es ist kein Geheimnis, dass der nächste Solo-Auftritt von Hugh Jackman als Wolverine auch das letzte Mal sein soll, dass er den legendären X-Men-Charakter verkörpern wird. Einschließlich seines Cameos in X-Men: Etste Entscheidung war er bislang als Konstante in jedem einzelnen X-Men-Film zu sehen und wird vermutlich wie kein anderer Darsteller einer Comicfigur (vielleicht mit der Ausnahme von Robert Downey Jr. als Tony Stark) mit seinem Charakter in Verbindung gebracht. Doch nach sieben Auftritten als Wolverine reichte es so langsam dem 47-jährigen Schauspieler und er verkündete, dass Wolverine 3 sein Abschied von der Figur werden soll.

Es soll auch ein gebührender Abschied werden. Wolverine – Weg des Kriegers war für viele bereits eine deutliche Verbesserung gegenüber dem ersten Wolverine-Film, ließ aber auch Luft nach oben Hugh Jackman liegt viel daran, sich mit einem Höhepunkt zu verabschieden. Obwohl Regisseur James Mangold, der auch den letzten Wolverine-Film inszenierte, vor einiger Zeit verkündete, dass Wolverine 3 im Frühjahr 2016 vor die Kameras gehen soll, hat Jackman jetzt in einem Interview klargestellt, dass es ohne ein perfektes Drehbuch für ihn auch keinen dritten Film gibt: (aus dem Englischen)

Es gibt noch keinen Drehstarttermin, weil wir nicht drehen werden, bevor das Drehbuch perfekt ist… Dafür ist es mir viel zu wichtig. Ich nehme den Charakter und die Zuschauer sehr ernst, und wenn ich sage, dass es der letzte werden wird, dann will ich auch wirklich alles geben. Absolut alles.

Laut Jackman sei das Drehbuch jetzt bis etwa Seite 60 fertig (also ungefähr bis zur Hälfte). Michael Green ist für das Drehbuch verantwortlich, das wiederum auf einem Treatment von James Mangold basiert. Green war auch einer der Co-Autoren von Green Lantern, kann es aber hoffentlich auch deutlich besser als das.

Auch wenn immer wieder "Old Man Logan" als Grundlage für die Geschichte von Wolverine 3 erwähnt wird, hat Jackman erzählt, dass der Plot seine Inspiration aus mehreren verschiedenen Geschichten aus den Comics beziehen wird. Da Fox keine Rechte an Hulk oder Hawkeye besitzt, wäre eine Adaption von "Old Man Logan" aus meiner Sicht eher witzlos. Momenten wissen wir nur mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit, dass Patrick Stewart als Professor X eine größere Rolle in Wolverine 3 spielen wird und der Film sich die Vater-Sohn-Dynamik zwischen ihm und Wolverine zu Nutze machen will.

Aktuell ist der 2.03.2017 als Starttermin für Wolverine 3 (der sicherlich noch einen anderen Titel bekommen wird) angesetzt, doch sollte der Feinschliff des Drehbuchs mehr Zeit in Anspruch nehmen, könnte sich der Start natürlich nach hinten verschieben. Es ist aber gut möglich, dass wir Jackman als Wolverine davor noch in einem Cameo in X-Men: Apocalypse nächsten Sommer sehen werden. Bei den anstehenden Nachdrehs zum Sequel soll auch Jackman vor Ort sein.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here