Reese Witherspoon Sofia Vergara

Quelle: The Hollywood Reporter

Langsam aber sicher hat Hollywood begriffen, dass Frauen in den Hauptrollen genau so gute Kassenmagnete sein können wie Männer und das auch außerhalb des "Frauengenres" der romantischen Komödie. Letztes Jahr betraten Sandra Bullock und Melissa McCarthy mit Taffe Mädels (OT: The Heat) eine beinahe ausschließlich von Männern beherrschte Domäne – das Genre der Buddy-Actionkomödie. Der Film war ein voller Erfolg und spielte bei einem Budet von $43 Mio weltweit fast $230 Mio ein. Das, kombiniert mit der Tatsache, dass mit Die Tribute von Panem eins der aktuell erfolgreichsten Kino-Franchises von einer Frau angeführt wird und auch Gravity letztes Jahr mit Sandra Bullock in der Hauptrolle tolle Zahlen schrieb, bewegt die Studiobosse immer mehr dazu, Filmen mit (alleinigen) weiblichen Hauptcharakteren grünes Licht zu geben.

Teil dieser Welle stellt auch der neue Film mit Reese Witherspoon (Natürlich blond, Bild oben links) und Sofia Vergara (Machete Kills, Bild oben rechts) an. Ehemals als Don’t Mess with Texas bekannt (es wird aktuell nach einem neuen Titel gesucht), beginnen diese Woche in New Orleans die Dreharbeiten zur Buddy-Comedy. Regie führt Anne Fletcher, die bereits mit Selbst ist die Braut, Step Up und 27 Dresses große Erfolge feierte. Der Film handelt, wie alle Buddy-Comedys, von einem ungleichen Paar, das sich unter widrigen Umständen zusammenraufen muss. Witherspoon spielt eine überspannte Polizistin (also mehr oder weniger Bullocks Rolle aus Taffe Mädels) und Sofia Vergara die sehr extrovertierte Witwe eines Drogenbarons, die Witherspoons Charakter vor Gangstern und korrupten Cops beschützen muss.

In den USA startet der Film voraussichtlich am 8.05.2015. Das zweite Mai-Wochenende hat sich in den USA mittlerweile als ein beliebtes Startdatum für Komödien entpuppt – Brautalarm und Bad Neighbors haben es ja erfolgreich vorgemacht.

Was glaubt Ihr, geben Witherspoon und Vergara ein gutes Comedy-Paar ab?