Bad Boys 3 Start

Quelle: Collider

Jerry Buckheimer im Sequel-Fieber: nachdem der erfolgreiche Produzent erst kürzlich Updates zun den Fortsetzungen von Pirates of the Caribbean, Top Gun und Beverly Hills Cop gab, sprach Bruckheimer in einem neuen Interview den aktuellen Stand von zwei weiteren Sequels an, auf die die Fans schon lange warten.

Zunächst gibt es eine positve Nachricht zum dritten Teil des National-Treasure-Franchises, hierzulande bekannt als die Vermächtnis-Reihe (Das Vermächtnis der Tempelritter und Das Vermächtnis des geheimen Buches), mit Nicolas Cage. Der zweite Film war 2007 ein Riesenhit und spielte weltweit mehr als $450 Mio ein. Kein anderer Realfilm mit Nicolas Cage war je so erfolgreich. Ein dritter Teil dieser Indiana-Jones-light-Reihe wäre die logische Konsequenz gewesen, doch stattdessen spielte Cage in den darauffolgenden Jahren in Flops wie Der letzte Tempelritter, Drive Angry und Duell der Magier mit, während seine allerneusten Filme Pakt der Rache, Stolen und Trespass in den meisten Ländern nicht einmal mehr in die Kinos kamen. Dabei wäre es doch ein Leichtes, mit dem dritten National-Treasure-Film wieder einen Hit zu landen. Doch laut Bruckheimer gestaltet sich das gar nicht so einfach, auch wenn es Fortschritte gibt: (aus dem Englischen)

Das sind sehr schwierige Filme zu produzieren, weil sie alle auf kleinen Hinweisen basiert sind. Es ist so schwer, diese herauszuarbeiten. Aber wir haben am Freitag den ersten Akt fertiggestellt und sowohl Jon (Turteltaub) als auch mir gefällt er sehr. Hoffentlich führt der erste Akt auch zum zweiten Akt und zum dritten Akt und wir können den Film zu laufen bringen.

Das klingt doch schon vorsichtig optimistisch, doch wie es aussieht, werden mindestens 2-3 weitere Jahre ins Land gehen, bis Nicolas Cage als Benjamin Gates wieder auf Schatzsuche gehen kann.

Noch unsicherer ist die Situation bei Bad Boys 3:

Es ist lustig, denn erst würden wir Sony dazu bringen, den Film drehen zu wollen und dann hat Will (Smith) aber schon zwei andere Filme, an denen er arbeitet. Dann kommt Will zurück und ist bereit für den Film, aber Sony sagt: "Vielleicht ist jetzt nicht die richtige Zeit dafür." Dann kam Ride Along und war ein Riesenhit und jetzt will Sony wieder das Sequel machen, aber Will ist wieder beschäftigt. Es ist schwer, alle zusammenzubringen. Aber wir arbeiten am Drehbuch. Wir glauben daran und hoffen, dass wir den Film machen werden.

So wie es aussieht, wird es vor allem an Will Smith liegen, ob der dritte Film kommt oder nicht. Smith verweigerte bereits seine Teilnahme an Independence Day 2 und legte auch nahe, dass er an Men in Black 4 ebenfalls nicht interessiert sei. Daher würde ich nicht in naher Zukunft einen neuen Bad-Boys-Film erwarten. Interessant ist auch. das Bruckheimer Michael Bay, den Regisseur der ersten beiden Filme, gar nicht erwähnt. Und ganz ehrlich, möchte jemand wirklich Bad Boys 3 ohne die explosiven Exzesse von Michael Bay? Ich schätze am meisten würde sich über Bad Boys 3 aber Martin Lawrence freuen, der seit sieben Jahren keinen großen Hit mehr verbuchen konnte. Aber vielleicht kann er es ja mit Big Mama’s House 4 versuchen…