Monsters Dark Continent Trailer

Quelle: Vertigo Films

Nach dem ersten Trailer zum Sequel vom 2010 erschienen Science-Fiction-Drama Monsters folgt jetzt ein weiterer. Vertigo Films zeigt uns neue Szenen aus dem lang erwarteten Science-Fiction-Thriller Monsters: Dark Continent (siehe unten).

Gareth Edwards' Debüt Monsters befasste sich weniger mit den außerirdischen Kreaturen, als mit dem Mensch als Monster. Eine Art Roadmovie/Liebesdrama in einem apokalyptischem Science-Fiction- Szenario. An und für sich eine tolle Idee. Auch das Setting und die Atmosphäre konnten durchaus überzeugen. Und doch fehlte dem Film das gewisse Etwas. Lag es an den Logikfehlern im Drehbuch, an den blassen Charakteren in einer unsentimentalen Liebesgeschichte oder doch daran, dass er, anhand der Verweise auf Fremdenhass und Terror-Angst, zu gewollt wirkte? Vielleicht ein wenig von allem! Doch auch wenn er einige, die einen Science-Fiction-Actionhorror erwarteten, enttäuschte, schien Monsters den richtigen Leuten gefallen zu haben, denn nach Monsters saß Edwards bei dem Gozilla-Remake im Regiestuhl.

Der neue Trailer zum zweiten Film, der Monsters: Dark Continent heißt und anstelle von Mexiko die Handlung in den Nahen Osten verlegt, spricht jedoch offensichtlich ein anderes Publikum an als der erste Film und lässt die Herzen von Action- und Monsterfilm-Fans höher schlagen. Hier wird scheinbar eine Mischung aus Jonathan Liebesmans Invasion: Battle Los Angeles und Paul Verhoevens Starship Troopers geboten. Ich habe große Erwartungen und bin sehr gespannt, was uns Regisseur Tom Green mit seinem Debüt präsentieren wird. Gareth Edwards ist als Produzent wieder dabei. Nach Regiearbeiten bei der britischen Erfolgsserie "Misfits" (welche ich immer noch nicht gesehen habe) und der Mini-Serie "Blackout", wagt sich Green an etwas Größeres. Es bleibt abzuwarten, ob er damit die gleichen Türen wie sein Vorgänger Edwarts aufstoßen kann.

Das Sequel spielt 7 Jahre nach dem ersten Teil. Auf der Welt gibt es mittlerweile überall infizierte Zonen. Der Protagonist ist Noah, einer von vielen amerikanischen Soldaten, welche, die noch vorhandenen Interessen der United States wahren sollen. Er hat den Auftrag, einen abtrünnigen Soldaten tief in einer infizierten Zone ausfindig zu machen, und zu eliminieren. Bei diesem Versuch verliert er seine Einheit und findet sich allein mit einem unerfahrenen Kadetten (ausgerechnet der Bruder des abtrünnigem Soldaten), mitten im Herzen der infizierten Zone wieder. Zusammen mit einer jungen Frau kämpfen sie sich durch das mit Monstern übersäte Gebiet und es stellt sich bald die Frage, wer die wahren Monster sind.

Hier sind wir wieder bei dem Thema Bestie Mensch und es bleibt abzuwarten wie Tom Green dieses in die Geschichte einbauen wird. Der Trailer schaut auf jeden Fall interessant aus und macht Lust auf mehr.