Into the Badlands Marton Csokas

Marton Csokas in The Equalizer (2014) © Sony Pictures

Quelle: Deadline

Auch wenn bei seinem Namen es nicht bei den meisten Kinogängern sofort klingelt, sein Gesicht dürfte vielen bekannt vorkommen. Marton Csokas ist häufig in größeren und kleineren Produktionen in Nebenrollen zu sehen. Sein Spezialgebiet: Bösewichte. Ob in xXx – Triple X, Königreich der Himmel oder zuletzt an der Seite von Denzel Washington in The Equalizer – der Neuseeländer hat den bösen Buben raus. Jetzt wurde Csokas in der AMC-Serie "Into the Badlands" besetzt. Die Martial-Arts-Serie, die lose auf dem chinesischen Literaturklassiker “Die Reise nach Westen” beruht, handelt von einem skrupellosen, tödlichen Krieger (Daniel Wu), der gemeinsam mit einem Jungen (Aramis Knight) durch ein gefährliches, von feudalen Baronen regiertes Land reist, um Erleuchtung zu finden. Auch in dieser Serie wird Csokas – Ihr habt’s erraten – nicht den netten Kerl spielen. Seine Figur heißt Quinn und er ist der mächtigste Baron der Badlands. In seiner Jugend patrouillierte er die Badlands und tötete viele Leute. Einst ein großer Krieger, hat er nun große Macht und jeder, der sich ihm in den Weg stellt, überlebt das nicht. Business as usual für Csokas.

Die erste, sechsteilige Staffel von "Into the Badlands" soll im Herbst auf AMC anlaufen. Den ersten Teaser gibt es bereits hier zu sehen. Neben den bereits genannten Schauspielern, treten in der Serie außerdem Sarah Bolger und Emily Beecham auf. Regie führte bei der Pilotfolge David Dobkin (Der Richter). Geschrieben wird die Serie von den "Smallville"-Machern Al Gough und Miles Millar.