House of Cards Season 3 Trailer

Quelle: Netflix

Am 27.02. (siehe Teaser) kehren Frank und Claire Underwood, der Lord und Lady Macbeth von Washington D.C., mit der dritten von Intrigen, Korruption und Verrat durchtränkten Staffel der Politserie "House of Cards" auf Netflix zurück. Der große Wermutstropfen für die deutschen Abonnenten des Video-On-Demand-Dienstes: auf Netflix Deutschland werden die 13 Folgen der dritten Staffel nicht auf Anhieb verfügbar gemacht werden. Das war leider schon vergangenen Mai klar, als Netflix seine Absichten kundtat, den deutschen Markt zu erobern. Obwohl "House of Cards" eine Netflix-Eigenproduktion ist, wurden die Ausstrahlungsrechte in Deutschland an Sky Atlantic HD verkauft und so wird Sky ab dem 27. Februar die neue Staffel über Sky Go und Sky Anytime den deutschen Kunden anbieten, während die Netflix-Kunden (VPN-Nutzer ausgenommen) auf dem Trockenen sitzen werden.

Wie lange es dauern soll, bis Netflix "House of Cards" Season 3 auch hierzulande ins Programm nehmen kann, steht nicht fest, doch im Mai war noch die Rede von einem sechsmonatigen Exklusiv-Fenster für Sky. Eine ganz schön lange Zeit für eine so süchtig machende Serie…

Immerhin können wir Euch jetzt schon den ersten Vorgeschmack auf die neue Staffel bieten. Der erste Trailer zur Serie wurde in den USA während der Golden-Globe-Verleihung ausgestrahlt und ist jetzt auch online.

Was verrät uns diese Vorschau? Recht wenig und zugleich auch einiges. Wir haben Frank und seine Frau Claire am Ende der ersten Staffel verlassen, als er sich an den obersten Posten der US-Regierung intrigiert hat. Es lebe Präsident Underwood! Doch nun gilt es, die Macht auch zu halten und das scheint Frank nicht leicht zu fallen, denn er hat viele Gegner. Wer ist der mysteriöse Mann, der Franks Hand nicht schütteln möchte? Und wer küsst dreist seine Ehefrau? Bei den Underwoods scheint der Haussegen schief zu hängen. Der von Jimmi Simpson gespielte Hacker ist auch wieder mit von der Partie – welche Rolle wird er wohl spielen?

Fragen über Fragen, doch eins scheint sicher zu sein – Kevin Spacey ist wieder in Topform, nachdem er erst kürzlich für seine Leistung in der zweiten Staffel mit einem Golden Globe ausgezeichnet wurde (der erste in seiner langen Karriere!). Ich kann nur hoffen, dass die Autoren in der dritten Staffel besser geworden sind als bei der doch etwas übertriebenen und fast schon Soap-mäßigen zweiten Season. Da Tony Gilroy (Michael Clayton) als Beau Willimons Berater am Set fungieren durfte, bin ich vorsichtig optimistisch.