Cannes 2014 Filme

Quelle: Indiewire

In weniger als drei Wochen wird die Croisette mit Stars und Sternchen überlaufen sein. Dann beginnen die 67. Filmfestspiele von Cannes. Kürzlich wurde die Filmauswahl des diesjährigen Festivals bekanntgegeben. Insgesamt 18 Filme befinden sich im Wettbewerb um die Goldene Palme. Als Jurypräsidentin, die bei der Vergabe eines der renommiertesten Filmpreise der Welt eine wichtige Rolle spielen wird, wurde bereits im Januar Jane Campion berufen. Die Neuseeländerin selbst gewann die Goldene Palme 1993 für ihr oscarnominiertes Drama Das Piano. Wer jedoch an ihrer Seite in der Jury sitzen wird, wurde erst heute bekannt. Diese acht namhaften Regisseure, Schauspieler und Autoren werden unter Campions Führung über den Gewinner der Palme d’Or nächsten Monat mitentscheiden:

Carole Bouquet (Schauspielerin – Frankreich)

Sofia Coppola (Regisseurin, Drehbuchautorin, Produzentin – USA)

Leila Hatami (Schauspielerin – Iran)

Jeon Do-yeon (Schauspielerin – Südkorea)

Willem Dafoe (Schauspieler – USA)

Gael García Bernal (Schauspieler, Regisseur, Produzent – Mexiko)

Jia Zhangke (Regisseur, Drehbuchautor, Produzent – China)

Nicolas Winding Refn (Regisseur, Drehbuchautor, Produzent – Dänemark)

Die meisten dieser Filmschaffenden waren bereits in Cannes, einige gewannen dort sogar bereits schon Preise. Nicolas Winding Refn wurde 2011 als "Bester Regisseur" für Drive ausgezeichnet, während Jia Zhangkes Drehbuch für A Touch of Sin letztes Jahr gewonnen hat. Sofia Coppola stellte zwei von ihren fünf Filmen in Cannes vor – Marie Antoinette und The Bling Ring.

Eine interessante Überlegung ist immer, ob die Zusammensetzung der recht überschaubaren Jury, im Vorfeld auf einen wahrscheinlichen Gewinner schließen lässt…