Quelle: Bloody Disgusting

Hier ein kleiner Reminder, falls Ihr es vergessen oder verdrängt habt: Skyline, der Alien-Invasionsfilm von 2010 mit ordentlichen Effekten, aber schlechtem Drehbuch, Schauspielern und, nun ja, allem anderen, wurde tatsächlich fortgesetzt. Liam O’Donnell, der das besagte Drehbuch zu Teil 1 beigesteuert hat, übernahm bei Beyond Skyline Regie und drehte den Film Ende 2014/Anfang 2015 ab. Es war offenbar ein Projekt, das ihm besonders am Herzen lag und das er persönlich mit aller Kraft vorangetrieben hat. Zuletzt berichteten wir von Beyond Skyline vor etwa einem halben Jahr. An der Situation des längst fertigen Films hat sich seitdem allerdings nichts geändert – es gibt immer noch keinen Verleih und damit auch keinen Trailer und keinen Release-Termin. Vielleicht ist das ja auch ein Hinweis darauf, was die meisten vom ersten Film hielten.

Auf der anderen Seite, besteht bei Beyond Skyline immerhin nicht die Gefahr, er könnte einen tollen Vorgänger ruinieren. Tatsächlich gibt es einige wenige Aspekte, die einem die Hoffnung geben, dass das Sequel dem Original überlegen sein wird. Da ist zum einen die Besetzung: Frank Grillo spielt einen knallharten Polizisten, der seinen Sohn aus einem albtraumhaften Mutterschiff der Aliens befreien muss. Grillo in Badass-Rollen kommt eigentlich immer gut, sei es in Warrior, The Purge: Anarchy oder seiner Kampfsport-Serie „Kingdom“. Ihm zur Seite stehen The-Raid-Stars Iko Uwais und Yayan Ruhian, die die Widerstandbewegung der Menschen gegen die Aliens anführen. Auch diese beiden Namen sind ein Pluspunkt und mit der Besetzung der beiden wurde das Skript um mehrere Martial-Arts-Sequenzen erweitert, die von ihnen auch choreografiert wurden. Obwohl alle diese Charaktere auf der gleichen Seite stehen, sorgte Regisseur Liam O’Donnell dafür, dass es bei deren ersten Begegnung eine Kampfszene zwischen Grillo und Uwais gibt, mit der simplen Begründung, dass er keinen Film sehen will, in dem die beiden nicht miteinander kämpfen. Stimmt irgendwie auch. Für weibliche Unterstützung sorgt im Film Bojana Novakovic (Devil).

Nach em Großstadt-Dschungel in Teil 1, ging es diesmal in den richtigen Dschungel. Gedreht wurde der Film in Indonesien und Singapur, die Handlung soll im Goldenen Dreieck spielen, wo Laos, Thailand und Kambodscha aneinander grenzen. O’Donnell verspricht viel mehr handgemachte Effekte für den Film anstelle eines CGI-Orgie. So wurde auch das Design der Aliens seit Teil 1 überarbeitet und das Innere des Mutterschiffs soll in Beyond Skyline genauer erkundet werden. Zudem soll es in Beyond Skyline so richtig ans Eingemachte gehen. War der erste Film in den USA noch jugendfrei (PG-13), soll Beyond Skyline laut Regisseur ein „hartes R-Rating“ tragen.

Ist das genug, um Vorfreude auf den neuen Film zu haben? Nicht wirklich. Aber zumindest eine sehr leichte Neugier, gepaart mit Staunen darüber, dass der Film tatsächlich existiert (während wir auf Dredd 2 und Hellboy 3 warten können, bis wir schwarz werden).

Aus Beyond Skyline wurden zuletzt drei neue Fotos veröffentlicht (unten), vermutlich um Filmfans regelmäßig daran zu erinnern, dass es den Film gibt. Das allererste Poster versprach eigentlich eine Veröffentlichung des Films 2015, doch angesichts mangelnder Fortschritte seit dem letzten Jahr, muss man infrage stellen, ob Beyond Skyline überhaupt noch dieses Jahr den Zuschauern vor die Augen geführt werden wird. Aber es platzt vermutlich sowieso niemand vor Ungeduld in Erwartung des Films.

Beyond Skyline Foto 3Beyond Skyline Foto 2Beyond Skyline Foto 1

Auch wenn der Film eine eigenständige Geschichte erzählt, war es dem Regisseur wichtig, dass er das Cliffhanger-Ende von Skyline nicht ignoriert. Wer den ersten Film nicht kennt, sollte zwar keine Probleme haben, in den neuen einzusteigen, doch die Fans (es gibt welche?) des Originals können sich dennoch auf eine irgendwie geartete Auflösung freuen.

Liam O’Donnell träumt mittlerweile von einem dritten Film. Wenn alles nach seinen Vorstellungen läuft, wird Skyline 3 zehn Jahre oder sogar mehr nach den Ereignissen der ersten beiden Filme spielen.