Quelle: indiewire.com

Seit seiner oscarnominierten Dokumentatino Waltz With Bashir ist der Iraner Ari Folman auch einem breiteren Publikum bekannt. Seine visuelle und erzählerische Experimentierfreude setzte sich auch in seinem Cannes-Beitrag The Congress fort. Die psychodelische Adaption des Buches von Stanislaw Lem stieß allerdings sowohl bei Kritikern und Publikum auf gemischte Reaktionen. Folman arbeitet unterdessen bereits an einem neuen Projekt. Der Regisseur plant eine Adaption des Tagebuches von Anne Frank.

Die Lebensgeschichte des 14-jährigen Holocaust-Opfers ist Pflichtlektüre in Deutschen Klassenzimmern und hat seit Jahren unterschiedliche Kinoauftritte erlebt. Zuletzt als Abschnitt in dem Krebs-Drama Das Schicksal ist ein mieser Verräter. Statt eines streng autobiografischen Films plant Folman aber augenscheinlich wieder eine individuelle Interpretation.

Ähnlich wie in Waltz With Bashir soll der Film animiert sein und unterschiedliche Stilistiken vermischen. Klassisch animierte Figuren sollen von Stop-Motion-Hintergründen agieren. Inhaltlich soll der Film die Geschichte der Familie Frank, die 1934 vor der Nationalsozialisten in die Niederlande floh, sich ab 1942 in einem Hinterhaus verstecken mussten und kurz vor Kriegsende entdeckt, deportiert und ermordet wurde, aus Sicht einer fiktiven Figur mit Namen "Kitty" erzählen. Genaueres zum Inhalt ist nicht bekannt. Anne Frank "sprach" ihre Tagebuch allerdings tatsächlich mit Kitty an.

Wer des hebräischen mächtig ist, kann auf dieser Seite Informationen aus erster Hand erhalten. Einen Starttermin hat der Film allerdings noch nicht – und scheinbar liegt dieser, wenn überhaupt, in weiter Ferne. Folman sucht noch nach Geldgebern, um das Projekt zu realisieren. Kreative Unterstützung hat er schon um sich gescharrt. Tristan Oliver soll die Kameraarbeit übernehmen. Erfahrung mit Puppentricktechnik hat dieser schon bei Wes Andersons Fantastic Mr. Fox gesammelt. Selbiges gilt für Designer Andy Gent, der auch an Tim Burtons Frankenweenie mitgearbeitet hat. Folmans langjähriger Weggefährte Yoni Goodman, der ihm schon bei Waltz With Bashir und The Congress zur Seite stand, ist ebenfalls mit dabei.

Hier gibt es noch eine ganze Reihe von Bildern und den Puppen-Sets.

TEILEN