Z Nation Staffel 4 Deutschland

Quelle: Syfy Deutschland

Nächste Woche kehrt "The Walking Dead" mit der zweiten Hälfte der 8. Staffel zurück und im März können sich Zombiefans auf die Rückkehr einer weiteren, weitaus trashigeren Serie über die untote Apokalypse freuen. Am 7. März beginnt der Bezahlsender Syfy um 22:30 mit der Ausstrahlung der vierten "Z Nation"-Staffel. Die von Syfy in Zusammenarbeit mit der Trashschmiede The Asylum (u. a. verantwortlich für die Sharknado-Reihe) produzierte Serie erfreut sich seit ihrem Start 2014 großer Beliebtheit und stellt einen kostengünstigen, zum Teil durchgeknallten und weniger ernstzunehmenden Kontrast zur nüchternen Zombieserie von AMC.

Staffel 4 umfasst insgesamt 13 Folgen, zwei weniger als die zweite und die dritte, und beginnt zwei Jahre nach den Ereignissen von Staffel 3. Warren (Kellita Smith) erwacht aus dem Koma, Murphy (Keith Allan) scheint inzwischen geheilt zu sein, und beide befinden sich in der zombiefreien, utopischen Gemeinde, bekannt als ZONA. Doch Gefahr droht wieder, diesmal von den sogenannten Mad-Zs, schwer zu tötenden Untoten, die durch die Mutation des Zombievirus entstanden sind.

Neben Rückkehrern wie DJ Qualls, Russell Hodgkinson und Anastasia Baranova, absolvierten der Musiker Henry Rollins (He Never Died) und Michael Berryman (Hügel der blutigen Augen) Gastauftritte in der vierten Season.

Im deutschen Free-TV wurden bislang lediglich die ersten zwei Staffeln der Serie (von RTL 2) ausgestrahlt. In den USA ist wiederum bereits eine 5. Staffel bestellt.