© TVLand

Quelle: ProSieben

Dass "Younger" bei ProSieben knapp dreieinhalb Jahre nach dem Start der Serie in den USA zu keinem Quotenknüller wurde, ist keine Überraschung. Angenehm überraschend ist hingegen, dass der Sender trotz schwacher Zuschauerzahlen an der Serie festhält und nach einer kurzen Unterbrechung gleich mit der Ausstrahlung der zweiten Staffel weitermachen wird. Staffel 1 geht morgen bei ProSieben mit einer Doppelfolge zu Ende und nur zwei Wochen später, am 5. September, geht es um 22:10 wieder los. Auch die zweite Staffel wird immer mittwochs nach "Grey’s Anatomy" und "Seattle Firefighters" in Doppelfolgen ausgestrahlt werden. Insgesamt umfasst Staffel 2 wieder zwölf Episoden. Dass die hiesigen Quoten der neuen Serie des "Sex and the City"– und "Beverly Hills, 90210″-Schöpfers Darren Starr sich steigern werden, darf jedoch bezweifelt werden. Es würde mich nicht überraschen, wenn ProSieben die Serie langfristig zum Spartensender sixx verschiebt.

In den USA wurden endet schon bald die fünfte Staffel der Serie. Eine sechste ist schon bestellt. Staffel 3 und 4 liefen hierzulande bereits auf dem Pay-TV-Sender TNT Comedy.

"Younger" handelt von der intelligenten 40-jährigen Liza (Sutton Foster), die den Großteil ihres Lebens als Hausfrau verbracht hat und plötzlich vor dem Scherbenhaufen ihres Lebens steht, nachdem ihr Ehemann sie verlassen hat. In Geldnöten gibt sich die jugendlich aussehende Frau bei einem Vorstellungsgespräch als 26-Jährige aus und wird prompt als Assistentin in einer Redaktion angestellt. Sie muss ihr Lügenkonstrukt aufrechterhalten, was von Staffel zu Staffel natürlich immer schwieriger wird. Neben Foster spielen Debi Mazar als Lizas lesbische beste Freundin Maggie und Hilary Duff als ihre ambitionierte junge Kollegin Kelsey mit. Unten findet Ihr den Trailer zu Staffel 2: