The Terror Staffel 2

© 2018 AMC

Quelle: TVLine

Anthologie-Serien, also Serien, die mit jeder Staffel eine völlig neue unabhängige Geschichte mit weitestgehend neuen Figuren erzählen, sind seit einigen Jahren groß im Trend. Ihre bekannteste Vertreterin ist vermutlich "American Horror Story", die im Herbst bereits in die achte Runde gehen wird. Gerade im Horrorbereich erwies sich das Anthologie-Prinzip als großer Erfolg und weitere Serien wie die verdammt unheimliche "Channel Zero" und "Slasher" folgten.

Jetzt ist eine weitere Horror-Anthologie geboren, jedoch ohne dass jemand damit im Vorfeld wirklich gerechnet hat. US-Kabelsender AMC hat die von Ridley Scott produzierte historische Horrorserie "The Terror" um eine zweite Staffel verlängert. Diese wird jedoch nicht an die Ereignisse der ersten Season anknüpfen, sondern eine ganz neue Geschichte in einem neuen (realen) geschichtlichen Umfeld erzählen. Spielte Staffel 1 noch im 19. Jahrhundert und handelte von John Franklins verschollener Arktis-Expedition, wird die Handlung von Staffel 2 in den Zweiten Weltkrieg verlegt. Den Hintergrund wird die Internierung von japanischstämmigen US-Amerikanern nach dem Angriff auf Pearl Harbor sein. Die Staffel wird davon handeln, dass ein gespenstisches Wesen eine japanisch-US-amerikanische Gemeinde von ihrer Heimat in Südkalifornien bis zum Internierungslager heimsucht. Angesichts der aktuellen Trennung von Kindern illegaler Immigranten von ihren Familien in den USA hat dieses historische Thema natürlich sehr hohe Relevanz.

Die erste Staffel adaptierte Dan Simmons' gleichnamige Romanvorlage, die die Franklin-Expedition als Hintergrund für eine phantastische Gruselgeschichte nutzte. Da sowohl der Roman als auch die Staffel sehr endgültig abgeschlossen sind, haben wohl nur die wenigsten mit einer weiteren Season gerechnet. Auch die Zuschauerzahlen waren gegen Ende nicht mehr sonderlich beeindruckend. Die Staffel ging mit mehr als 3 Millionen Zuschauern für die erste Folge los, sank aber bereits nach der Hälfte unter eine Million und erholte sich auch nicht mehr davon. Die Reaktionen der Kritiker und Zuschauer, die an der Serie drangeblieben sind, waren jedoch so positiv, dass der Sender kreativ wurde und eine weitere Staffel bewilligte. AMC darf sich demnächst mit hoher Wahrscheinlichkeit auf etliche Emmy-Nominierungen für die erste Staffel freuen.

Staffel 2 von "The Terror" wird wieder zehn Folgen umfassen und soll 2019 an den Start gehen. Hierzulande werden die Fans sie vermutlich auf Amazon Prime zu sehen bekommen, wo auch die erste Staffel im Wochentakt veröffentlicht wurde. Alexander Woo ("True Blood") und Max Borenstein (Godzilla) entwickeln gemeinsam die zweite Staffel und Woo wird als Showrunner fungieren.

AMC hat jetzt also offiziell eine eigene "American Horror Story". Das Konzept schient auch klar zu sein: eine Horrorgeschichte vor dem Hintergrund wahrer historischer Ereignisse. Es wird nicht leicht sein, an die dichte Atmosphäre der ersten Staffel heranzukommen. Dafür sorgte alleine schon das eisige Setting. Ob gemäß dem "American Horror Story"-Prinzip Schauspieler aus der ersten Staffel auch in der zweiten auftreten werden, ist noch nicht bekannt, jedoch eher unwahrscheinlich, da die meisten Darsteller der Season asiatischer Herkunft sein werden.

Freut Ihr Euch über die Verlängerung?