Danny Glover, Bill Murray und Adam Driver in The Dead Don’t Die © 2019 Focus Features

Quelle: Focus Features

Jim Jarmuschs Filme haben sicherlich ihre Fans unter Arthouse-Cineasten, doch niemand würde dem Regisseur große Mainstream-Tauglichkeit unterstellen. Dafür haben seine Filme ein zu gemächliches, nachdenkliches Tempo und exzentrische Figuren. Für mich funktioniert das manchmal sehr gut (Ghost Dog, Paterson) und manchmal weniger (Only Lovers Left Alive, Broken Flowers).

Umso mehr sticht der Trailer zu seinem neusten Film The Dead Don’t Die heraus. Wie wir kürzlich berichtet haben, hat sich Jarmusch mit dem Film ins Zombiekino gewagt, doch wer eine langsame Studie wie mit seinem Vampirfilm Only Lovers Left Alive erwartet, wird überrascht sein. Der erste Trailer zu The Dead Don’t Die verspricht Jarmuschs möglicherweise bislang kommerziellsten Film und auf jeden Fall die größte Besetzung, die er je vor der Kamera versammelt hat. Jarmuschs leiser Humor und Charaktermomente bleiben weiterhin erhalten, das Tempo scheint jedoch verglichen zu seinen anderen Filmen deutlich angezogen worden zu sein:

Bill Murray und Adam Driver, mit denen Jarmusch schon jeweils an Broken Flowers und Paterson zusammengearbeitet hat, sowie Chloë Sevigny ("Bloodline") spielen Polizisten, die eine Zombieplage abwehren müssen. Die Zombies werden wieder u. a. von Carol Kane ("Taxi") und Punkrocker Iggy Pop gespielt. Tilda Swinton darf in ihrem eigenen schottischen Akzept eine Bestatterin spielen, die mit einem Katana umgehen kann. Danny Glover (Lethal Weapon), Steve Buscemi ("Boardwalk Empire"), Selena Gomez (Spring Breakers), Caleb Landry Jones (Get Out), Rosie Perez (Do the Right Thing), RZA (The Man with the Iron Fists) und Tom Waits, der ebenfalls schon häufig mit Jarmusch kollaboriert hat, ergänzen die Besetzung. Der Filmtitel selbst ist übrigens von einem TV-Zombiefilm von 1975 geliehen.

Obwohl ich erst kürzlich von dem Film überhaupt erfahren habe, katapultiert er sich mit dem Trailer prompt auf meine Must-See-Liste. Zombies und Bill Murray haben sich ja bereits einmal als gute Kombination bewiesen, oder? Die Idee von Zombies, die nach ihrem Tod weiter ihren Gewohnheiten folgen, ist nicht neu, und wurde von George Romero in Dawn of the Dead aufgegriffen sowie von Edgar Wright in Shaun of the Dead parodiert. Ich bin darauf gespannt, was Jarmusch aus den üblichen Zombiefilm-Klischees machen wird.

In die nordamerikanischen Kinos wird The Dead Don’t Die am 14. Juni kommen. Ein deutscher Kinostart steht bislang leider nicht fest.

The Dead Dont Die Trailer & Poster