The Continental John Wick

© Lionsgate

Quellen: Lionsgate, Starz

ANZEIGE

Anfang des Monats haben wir Euch berichtet, dass sich John Wick: Kapitel 3 in großen Schritten dem Drehbeginn nähert. Im Mai 2019 wird der nächste Film über Keanu Reeves' unverwüstlichen Profikiller in unsere Kinos kommen. Wer jedoch nicht nur von Reeves' neuer Paraderolle begeistert ist, sondern auch von der überstilisierten, ultracoolen kriminellen Unterwelt, die die Filmemacher in der John-Wick-Reihe erschaffen haben, kann sich darauf freuen, bald noch viel mehr daraus zu sehen.

Chris Albrecht, CEO des US-Kabelsenders Starz, der uns u. a. Serien wie "Ash vs. Evil Dead", "Power" und "Black Sails" brachte und vorletztes Jahr vom John-Wick-Studio Lionsgate aufgekauft wurde, hat offiziell bekanntgegeben, dass die TV-Serie "The Continental" aus der Welt von John Wick vom Sender produziert werden wird. Entwickelt wurde die Serie bereits seit einigen Monaten, doch erst jetzt ist sie beschlossene Sache.

Wie der Serientitel es schon nahelegt, wird das Continental Hotel, das vornehmlich Profikiller und hochrangige Kriminelle beherbergt und sehr strenge Hausregeln hat, eine zentrale Rolle in der Serie spielen. Wer sich jedoch fragt, ob wir Ian McShane und Lance Reddick jeweils als Hotel-Manager und Consierge darin sehen werden, der sollte die Erwartungen etwas senken. Im Mittelpunkt der Serie wird nämlich der Los-Angeles-Ableger der Continental-Hotelkette stehen.

Zuvor wurde hat Chad Stahelski, Regisseur des zweiten Films und Co-Regisseur des ersten, verraten, dass obwohl die Serie selbst nicht von John Wick handeln wird, Keanu Reeves vermutlich einen Gastauftritt darin absolvieren wird, um dem Profil der Serie zu helfen.

Aber auch ohne Reeves in der Hauptrolle soll die Action in "The Continental" nicht zu kurz kommen. Laut Albrecht wird sich die Serie in diesem Aspekt von allen anderen aktuellen TV-Serien unterscheiden. Die Kampfszenen und Schießereien sollen auf dem gleichen Niveau sein, an den die Fans durch die Filme gewohnt sind.

Dafür soll auch Stahelski sorgen, der die Regie der ersten Folge übernehmen wird. Stahelski, sein Co-Regisseur David Leitch, Drehbuchautor Derek Kolstad und Keanu Reeves selbst werden die Serie produzieren. Showrunner wird Chris Collins ("Sons of Anarchy", "The Wire") sein.

Habt Ihr Interesse an der Serie?