The Batman Drehbeginn

© DC Comics

Quelle: Matt Reeves Twitter

ANEZIGE

Obwohl bereits seit einigen Wochen immer wieder Paparazzi-Fotos vom abgeschotteten Set der Comicbuchverfilmung The Batman im Internet auftauchen, handelte es sich bislang lediglich um Second-Unit-Aufnahmen und Vorbereitungen auf den eigentlichen Hauptdreh mit den Darstellern. Und nein, Colin Farrell (The Lobster) wird als Pinguin kein silbergraues Haar im Film haben. Der irische Schauspieler erklärte den fotografierten Look als Ergebnis eines Haarfärbemittel-Unfalls von einem anderen Projekt und stellte klar, dass er erst in ein paar Wochen vor der Kamera stehen wird.

Jetzt geht es jedoch wirklich los. Das hat Regisseur Matt Reeves über Twitter mit der für solchen Gelegenheiten typischen Aufnahme einer Filmklappe bekanntgegeben.

Robert Pattinson übernimmt in dem Film die Rolle des Caped Crusaders von Gotham. Die Reaktionen auf die Besetzung unter den Fans waren polarisierend, wobei ich an dieser Stelle die Behauptung aufstelle, dass die meisten negativen Reaktionen von den Zuschauern kamen, die Pattinson lediglich aus der Vampir-Schmonzette Twilight kennen und seine deutlich anspruchsvolleren Auftritte in Filmen wie The Rover, Good Time oder aktuell Der Leuchtturm nicht gesehen haben. Diese sind so weit vom glitzernden Blutsauger-Loverboy entfernt wie The Texas Chainsaw Massacre von Bambi. Pattinson ist ein wandlungsfähiges junges Talent, das der Rolle sicherlich seinen eigenen Stempel verpassen wird.

Das plant auch Matt Reeves, der Batman so zeigen möchte, wie es noch kein anderer Film zuvor tat – als weltbesten Detektiv. The Batman soll weniger ein Superhelden-Actionblockbuster sein und mehr eine Noir-Krimigeschichte. Reeves' größte Inspiration war dabei Roman Polanskis Klassiker Chinatown.

In The Batman bekommt es der Fledermausmann gleich mit drei Gegnern zu tun. Neben Farrell als Oz Cobblepot alias Pinguin werden darin Zoë Kravitz (Mad Max: Fury Road) als Selina Kyle alias Catwoman und Paul Dano (There Will Be Blood) als Edward Nashton alias Riddler (ja, sein Nachname wurde verändert) auftreten. Andy Serkis, der bereits bei den Planet-der-Affen-Sequels mit Reeves zusammengearbeitet hat, verkörpert Bruce Waynes treuen Butler Alfred Pennyworth und Jeffrey Wright ("Westworld") spielt Commissioner Gordon. John Turturro ("The Night Of") wurde als Gothams Mafiaboss Carmine Falcone besetzt. Newcomerin Jayme Lawson spielt Bella Real, eine aufstrebender Politikerin in Gotham. Peter Sarsgaard (Jarhead) wurde in der Rolle des Gotham-City-Bezirks-Staatsanwalts Gil Colson besetzt.

The Batman wird am 25.06.2021 in den nordamerikanischen Kinos erscheinen, etwa neun Jahre nach dem letzten Solo-Auftritt der Comicfigur im Kino. Das ist eine längere Pause als zwischen Batman & Robin und Batman Begins, fühlt sich aber nicht so an, weil wir Ben Affleck natürlich in der Zwischenzeit einige Male in Ensemble-Filmen als Batman gesehen haben. Ursprünglich sollte er den Charakter auch in dem geplanten Solo-Film verkörpern, verließ jedoch nach langem Hin und Her die Rolle und machte Platz für den jüngeren Pattinson.

Der deutsche Kinostart von The Batman steht noch nicht fest. Freut Ihr Euch auf den Film?