Thanksgiving: Erster Teaser-Trailer zu Eli Roths Slasher ist hier!

Quelle: Sony Pictures

Vor 16 Jahren haben Quentin Tarantino und Robert Rodriguez ein mutiges Experiment gewagt. Mit Grindhouse wollten sie das dreckige, ungeschliffene Exploitation-Kino der Siebziger wieder aufleben lassen. An den Kinokassen blieb Grindhouse leider deutlich hinter den Erwartungen zurück. Zu speziell war das dreistündige Double Feature für die meisten Mainstream-Kinogänger, sodass die einzelnen Filme Planet Terror und Death Proof in den meisten Ländern außerhalb der USA, wo das Grindhouse-Kino zumindest gewisse Tradition hat, in verlängerten Fassungen separat in die Kinos kamen.

Das Vermächtnis ihres Experiments lebt jedoch bis heute noch. Grindhouse erlangte auf Anhieb Kultstatus unter Genrefans und die Fake-Trailer, die extra für das Double Feature produziert wurden, entwickelten ein Eigenleben. Für viele Zuschauer waren sie das Highlight der gesamten Präsentation und nur drei Jahre nach Grindhouse brachte Robert Rodriguez eine Spielfilmversion des Machete-Trailers in die Kinos. Diese war so erfolgreich, dass 2013 das Sequel Machete Kills folgte und auf Machete Kills Again… in Space warten die Fans noch sehnsüchtig. Nur ein Jahr nach Machete folgte Hobo with a Shotgun von Jason Eisener, dessen gleichnamiger Fake-Trailer zu einigen ausgewählten Grindhouse-Vorstellungen hauptsächlich in Kanada gezeigt wurde.

ANZEIGE

Während Rob Zombie und Edgar Wright aktuell nicht vorhaben, Kinofilme aus ihren Trailern zu Werewolf Women of the SS mit Nicolas Cage als Fu Manchu und Don’t zu machen, wird Eli Roths Spielfilmversion seines Slasher-Trailers Thanksgiving pünktlich zum titelgebenden US-Feiertag in die Kinos kommen. Der Trailer (hier zu sehen), dessen fiese Trampolin-Szene für alle unvergessen bleibt, die ihn gesehen haben, lehnte sich an die zahlreichen Horrorfilme und Slasher mit Feiertags-Setting an. Es gab zwar in Vergangenheit einige Thanksgiving-Horrorfilme in Vergangenheit wie Kristy, Thankskilling und die "Into the Dark"-Episode "Pilgrim", der Löwenanteil der Feiertags-Horrorfilme entfällt jedoch auf Weihnachten und Halloween.

Jahrelang hofften Fans auf den Thanksgiving-Langfilm von Roth und dieses Jahr wird der Wunsch endlich erfüllt. Roth hat im Frühjahr sogar die Nachdrehs seiner Videospielverfilmung Borderlands an Deadpool-Regisseur Tim Miller abgegeben, um sich der Produktion von Thanksgiving zu widmen. Während Borderands bereits 2021 gedreht wurde, jedoch erst im Sommer 2024 erscheinen wird, ging bei Thanksgiving nach langer Wartezeit alles sehr flott. Im März haben die Dreharbeiten begonnen, im Mai wurden sie abgeschlossen und bereits am 16. November (bzw. einen Tag später in den USA) wird der Slasher in unsere Kinos kommen. Als Vorgeschmack gib es den ersten Teaser-Trailer, der auch einen kleinen Vorgeschmack auf die berüchtigte Trampolin-Szene enthält:

Deutscher Teaser

Originalteaser

In Thanksgiving sucht ein maskierter Schlitzer namens "John Carver" die Stadt Plymouth, Massachusetts heim, die als Geburtsstätte des US-amerikanischen Erntedankfests gilt. Patrick Dempsey ("Grey’s Anatomy") spielt den Sheriff der Stadt, weitere Rollen werden von Rick Hoffman ("Suits"), Gina Gershon (Killer Joe), Milo Manheim ("School Spirits") und TikTok-Superstar Addison Rae (Einer wie keiner) verkörpert.

Die Bilanz von Eli Roths Filmografie ist meiner Meinung nach sehr wechselhaft. Ich mochte sein Debüt Cabin Fever, habe bis zu einem gewissen Grad den ersten Hostel auch genossen und war von seinem Familien-Fantasyfilm Das Haus der geheimnisvollen Uhren sehr positiv überrascht. Hingegen war ich gar kein Fan von The Green Inferno, Knock Knock, dem Hostel-Sequel und seinem Death-Wish-Remake. Als jemand mit einer ausgesprochenen Schwäche für Old-School-Slasher, dem bereits der Fake-Trailer zu Thanksgiving seinerzeit ein breites Grinsen aufs Gesicht zauberte, denke und hoffe ich, dass er mit Thanksgiving nicht viel falsch machen kann, solange er sich auf seine Stärken besinnt. Wenn man sich bei Roth auf eins verlassen kann, dann dass der Film nichts für sanfte Gemüter sein wird.

Unten könnt Ihr noch das Teaser-Poster zum Film sehen:

Thanksgiving Teaser PosterOffizieller Inhalt:

"Nachdem Unruhen am Black Friday in einer Tragödie enden, terrorisiert ein mysteriöser, vom Thanksgiving-Fest inspirierter Killer die Einwohner von Plymouth in Massachusetts – der Geburtsstätte des berüchtigten Feiertags."

Weitere Film- und Serien-News

Mehr zum Thema

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein