Skull Island

Quellen: The Hollywood Reporter, Variety

Im August berichteten wir euch das erste Mal vom geplanten King-Kong-Prequel Skull Island, das am 4. November 2016 in die US-Kinos kommen sollte und um dessen Regiestuhl Joe Cornish im Gespräch war. Inzwischen ist mit Legendarys Monster-Projekt einiges passiert:

ANZEIGE

Statt Skull Island lautet der Titel des Films aktuell Kong: Skull Island und der vorläufige Releasetermin wurde nun auf den 10.03.2017 verschoben, vermutlich um im Herbst nicht mit den anderen großen Film-Ankündigungen wie Marvels Doctor Strange und Trolls von Fox konkurrieren zu müssen. Der einzige andere Film, der bis jetzt auch im März 2017 starten soll, ist nämlich ein noch unbetiteltes Bollywood-Musical von Fox.

Skull Island 2017In Kong: Skull Island wird es mehr um die Vorgeschichte des Königs der Affen gehen und somit wird die Insel Skull Island, auf der King Kong und viele andere prähistorische Kreaturen leben, noch mehr in den Vordergrund rücken als in den bisherigen Filmen; zuletzt zeigte Peter Jacksons Neuverfilmung des Klassikers aus 2005 ja schon, wie viele atemberaubende Geschöpfe dort heimisch sind. Produziert wird der Film von Thomas Tull, Jon Jashni und Alex Garcia und als Regisseur wurde Jordan Vogt-Roberts angeheuert, von dem man bis jetzt noch so gut wie gar nichts gehört hat und der hier somit ein für ihn sehr großes Projekt vor sich haben dürfte. Außerdem ist bekannt, dass Tom Hiddleston, den die meisten sicher mit Loki aus dem Marvel-Universum assoziieren, eine Hauptrolle spielen wird innerhalb einer Forschungsexpedition, die in die Tiefen von Skull Island eindringt. Nun wurde auch J.K. Simmons (Juno) als Nebendarsteller engagiert, der dieses Jahr für seine Nebenrolle in dem Musiker-Drama Whiplash (Bild links) für den Golden Globe nominiert ist und auch als heißer Kandidat für den Oscar gilt.

Zusätzlich gab Universal bekannt, dass ihr bis dato namenloses Projekt eines Filmes über die Chinesische Mauer, am 23.11.2016 in US-Kinos erscheinen wird und im Dezember desselben Jahres dann auch in China anlaufen wird; ein Startdatum in Deutschland ist noch nicht bekannt. Yimou Zhang (Hero), der in China längst als Filmemacher bekannt ist, wird hiermit sein englischsprachiges Regiedebüt abliefern, in dem es um eine Elite-Kampfeinheit geht, die versucht, jene ikonische Mauer zu verteidigen. Die Produktion des Streifens, der als längster je komplett in China gedrehter Film in die Geschichtsbücher eingehen soll, beginnt im Frühling 2016.

Somit hat Universal einige vielversprechende Konzepte am Laufen und auch eine Fortsetzung zum neuen Godzilla von Legendary soll ja 2018 erscheinen, was ja fabelhaft zum Kong: Skull Island passen würde. Sehen wir hier leichte Tendenzen in Richtung Crossover? Meiner Meinung nach auf jeden Fall! Ich für meinen Teil würde mich sehr darauf freuen, die Könige der Ungeheuer wieder gegeneinander (oder vielleicht auch miteinander?) kämpfen zu sehen und erwarte einige spektakuläre Monster-Blockbuster in den nächsten Jahren.