Shadowhunters Staffel 2 Free TV

Katherine McNamara in "Shadowhunters" © 2017 Freeform

Quelle: sixx

Es sind schon fast zehn Monate seit dem Finale der Fantasyserie "Shadowhunters" nach drei Staffeln vergangen und auch die Bemühungen der #SaveShadowhunters-Fankampagne sind etwas ruhiger geworden.

Falls es aber tatsächlich noch Leute gibt, die zwar Interesse an der Serie haben, sie aber weder auf Netflix noch auf DVD oder BluRay geschaut haben, könnten sie sich den 5. März vormerken. Dann feiert nämlich um 20:15 beim Spartensender sixx die zweite "Shadowhunters"-Staffel ihre Free-TV-Premiere – mehr als drei Jahre nachdem sie bei Netflix angelaufen ist. Donnerstagabends werden zur Primetime immer Doppelfolgen gezeigt. Im Anschluss läuft dan die finale "iZombie"-Staffel, die bereits gestern bei sixx gestartet ist. Insgesamt umfasst die zweite "Shadowhunters"-Staffel 20 Episoden.

In der zweiten Staffel wächst die Macht des abtrünnigen Kreises und versetzt die Schattenwelt in eine Krise. Alec (Matthew Daddario), Isabelle (Emeraude Toubia) und Clary (Katherine McNamara) müssen versuchen, Jace (Dominic Sherwood) aus den Fängen von Valentine (Alan Van Sprang) zu retten.

Nick Sagar ("Queen of the South") spielt in der zweiten Staffel Victor Aldertree, der vom Rat der Schattenjäger an das Institut in New York entsandt wird. Alisha Wainwright ("Raising Dion") ist neu dabei als Maia, eine sarkastische Werwölfin aus Lukes (Isaiah Mustafa) Rudel. "Modern Family"-Star Sarah Hyland gastiert in Staffel 2 als undurchsichtige Feenkönigin. Eine größere Rolle spielt diesmal Maxim Roy als Clarys Mutter Jocelyn, die aus ihrem Schlaf wiedererweckt werden konnte. "Vampire Diaries"-Star Paul Wesley war an der zweiten Season auch beteiligt, stand jedoch nicht vor der Kamera. Er führte bei der 16. Folge der Staffel Regie.

Die Serie wurde nach der 3. Staffel beendet. Als die Entscheidung bekanntgeworden ist, wurde zusätzlich zu den 20 Folgen der 3. Season noch ein zweiteiliges Finale produziert, um die Serie halbwegs abzuschließen. Nichtsdestotrotz planten die Macher ursprünglich mit mehr Staffeln und hätten mehr zu erzählen gehabt, wie sie nach dem Serienfinale verraten haben (mehr dazu hier).

Unten findet Ihr den deutschen Trailer zur zweiten Staffel: