Scorpion Staffel 4 Finale

Quelle: TVByTheNumbers

Die vierte "Scorpion"-Season ging bei CBS mit unspektakulären 5,2 Millionen Zuschauern zu Ende und lag nicht nur leicht unter der Vorwoche, sondern v. a. 34% unter dem Finale von Staffel 3. In der Zielgruppe 18-49 schalteten 700,000 Zuschauer ein, wie schon in der Vorwoche. Ob die Serie fortgeführt werden wird, ist noch offen. Sollte es dazu kommen, ist es sehr wahrscheinlich, dass die fünfte Staffel die letzte sein wird.

Im Vorprogramm lag "Kevin Can Wait" mit 5,3 Millionen Zuschauern 9% unter der Vorwoche, in der Zielgruppe 18-49 waren es mit 900,000 Zuschauern sogar 10% weniger. "Man with a Plan" fiel um 8% auf 5,1 Millionen Gesamtzuschauer, davon 800,000 in der Zielgruppe 18-49 (-11%). "Superior Donuts" baute 7% ab und erreichte 4,5 Millionen Zuschauer. In der Zielgruppe war die Comedyserie mit 800,000 Interessierten stabil. "Living Biblically" kam auf 3,6 Millionen Zuschauer insgesamt (-8%) sowie 600,000 in der Zielgruppe (auf Vorwochenniveau).

ANZEIGE

Bei The CW kehrte "Supergirl" nach einer längeren Pause mit 1,9 Millionen Zuschauern zurück und lag 10% unter der letzten ausgestrahlten Episode. In der Zielgruppe schalteten eine halbe Million Zuschauer zwischen 18 und 49 ein (-17%). "iZombie" war im Anschluss mit 810,000 Zuschauern stabil, verbesserte sich jedoch um 50% in der Zielgruppe auf 300,000 Zuschauer zwischen 18 und 49.

Bei FOX war "Lucifer" mit 3,2 Millionen stabil, fiel aber in der Zielgruppe 18-49 um 13% auf 700,000. "The Resident" zählte 4,3 Millionen Gesamtzuschauer sowie 900,000 in der begehrten Zielgruppe. Beide Werte waren weitgehend unverändert.

"The Crossing" sank bei ABC um 9% auf 4,1 Millionen Zuschauer sowie um 13% in der Zielgruppe auf lediglich 700,000 Interessierte zwischen 18 und 49.

"Good Girls" war stabil und erreichte 4,2 Millionen Zuschauer. In der Zielgruppe 18-49 fiel die NBC-Serie um 19% auf 900,000 Fans.