Riverdale Season 2 Quoten

Quelle: TVByTheNumbers

Das Finale der zweiten "Riverdale"-Staffel war ein Erfolg für The CW. Etwa 1,3 Millionen Zuschauer schalteten ein, 28% mehr als in der Vorwoche und 33% mehr als beim Finale der ersten Staffel. Es war die höchste Zuschauerzahl der Serie seit Anfang Februar. In der werberelevanten Zielgruppe 18-49 war "Riverdale" mit 400,000 Zuschauern stabil.

ANZEIGE

Im Anschluss erreichte eine neue "The Originals"-Episode 800,000 Zuschauer (+5%), davon 300,000 in der Zielgruppe 18-49.

Bei CBS verbuchte "Code Black" einen Anstieg um 18% auf fast 6 Millionen Zuschauer und damit die quotenstärkste Folge der aktuellen Staffel. Die Zuschauerzahl lag außerdem über der Quote der entsprechenden Episode aus dem Vorjahr. Dennoch wurde "Code Black" von CBS bereits abgesetzt. In der Zielgruppe 18-49 verbesserte sich die Serie um 14% gegenüber der Vorwoche auf 700,000 Zuschauer.

Im Vorprogramm erzielte "SEAL Team" mit dem ersten Staffelfinale 6,1 Millionen Zuschauer insgesamt sowie 900,000 in der begehrten Zielgruppe. Beide Werte lagen auf Vorwochenniveau.

"Empire" war mit 5,2 Millionen Zuschauern stabil. In der Zielgruppe dominierte die FOX-Serie mit 1,6 Millionen 18- bis 49-Jährigen den Abend. "Star" war nach Gesamtzuschauern (3,8 Millionen) unverändert, legte aber in der relevanten Zielgruppe 18-49 um 8% auf 1,3 Millionen Interessierte zu.

"Die Goldbergs" verbesserte sich mit dem Staffelfinale um 7% und erreichte 5,1 Millionen Zuschauer. In der Zielgruppe war die Comedyserie unverändert und erreichte 1,2 Millionen Fans zwischen 18 und 49. Das Staffel- und Serienfinale von "Alex, Inc." mit Zach Braff zählte 3,2 Millionen Zuschauer (+7%), davon 800,000 in der Zielgruppe (+14%). "Modern Family" legte um 6% auf 5 Millionen Gesamtzuschauer zu. In der Zielgruppe 18-49 war das Finale der 9. Staffel stabil und erreichte 1,3 Millionen Interessierte. Das Finale der zweiten "American Housewife"-Season war mit 4,2 Millionen Zuschauern (1,1 Millionen in der Zielgruppe 18-49) unverändert.

Das Serienfinale von "Designated Survivor" konnte im Anschluss 3,5 Millionen Zuschauer für sich begeistern, eine Steigerung von 8% gegenüber der Vorwoche. In der Zielgruppe 18-49 legte die Politserie mit Kiefer Sutherland um 20% auf 600,000 Fans zu.

Das Staffelfinale von "The Blacklist" erreichte bei NBC 5,2 Millionen Zuschauer und lag sowohl knapp über der Vorwoche als auch über dem Finale der letzten Season. In der Zielgruppe 18-49 schalteten wieder 800,000 Interessierte ein. "Law & Order: Special Victims Unit" baute im Anschluss 7% ab und erreichte 5,3 Millionen Gesamtzuschauer. In der Zielgruppe ging es um 9% runter auf eine Million 18- bis 49-Jährige.