Raised by Wolves Staffel 3

Amanda Collin und Niamh Algar in "Raised by Wolves" © 2022 HBO

Quelle: Abubakar Salim Twitter

Was vor zwei Jahren noch ein großer Hit für HBO Max war, ist jetzt schnell auf dem Abstellgleis gelandet. Der Streaming-Dienst von Warner hat die anspruchsvolle und bildstarke Science-Fiction-Serie "Raised by Wolves" nach zwei Staffeln eingestellt. Die zweite Staffel wurde im Februar und März veröffentlicht; in Deutschland ist sie überraschenderweise noch nicht gelaufen. Die erste Staffel feierte kurz nach US-Start bei TNT Serie (inzwischen umbenannt in Warner TV Serie) Deutschlandpremiere.

Hauptdarsteller Abubakar Salim gab das vorzeitige Ende der Serie über Twitter bekannt, kündigte aber auch an, dass das Produktionsteam bereits nach einer neuen Heimat für "Raised by Wolves" sucht, um die ambitionierte und bereits durchgeplante Geschichte der Serie fortzusetzen. Als wahrscheinlichen Grund für die Absetzung des einstigen Hits gab er die Fusion von WarnerMedia mit Discovery letzten Monat an, in deren Verlauf die Führungsriege von Warner größtenteils ausgetauscht wurde: (aus dem Englischen)

Es ist nicht überraschend, insbesondere nach der Fusion und all dem, was bei Warner passiert, dass die Geschichten vieler Serien nicht beendet werden.

Und leider ist eine dieser Serien "Raised by Wolves".

Es wurde noch nichts öffentlich dazu mitgeteilt. Und dafür gibt es einen Grund. Einen wichtigen Grund. Einen, den ich jetzt mit euch teilen werde. Es gibt Hoffnung.

Seht ihr, wir sind in einer einzigartigen Position: Wir haben eine komplett ausgearbeitete und durchdachte Geschichte, ein gigantisches Produktionsteam hinter uns, unglaubliche Rezeption von Kritikern und Journalisten und, vor allem, eine starke internationale Fangemeinde, die nich ignoriert werden kann.

Der Grund, weshalb die Absetzung noch nicht bekanntgegeben wurde, ist, dass die Geschichte noch fortgeführt und in einer neuen Heimat beendet werden könnte.

Und da kommt ihr ins Spiel.

Aktuell suchen Scott Free und die Serienschöpfer nach einer neuen Heimat, indem sie die positive Reaktion auf die Serie mit anderen Geschichtenerzählern teilen.

Man kann nicht leugnen, dass wir in einer Zeit leben, in denen die Macht der gemeinschaftlichen Stimme eine Veränderung bewirken kann, Es gab viele Beispiele dafür, deren Zeuge wir wurden. Dazu gehören "The Expanse", "Top Boy" und natürlich der gute alte Snyder (Cut von Justice League). […]

Im Anschluss rief Salim die Fans dazu auf, mit dem Hashtag #RenewRaisedbyWolves den Support für die Serie zu zeigen und natürlich dauerte es nicht lange, bis eine RenewRaisedbyWolves-Website und eine dazugehörige Petition erstellt wurden. Ob es etwas bewirken wird, werden wir noch sehen. Es wäre natürlich nicht die einzige Serie mit einer leidenschaftlichen Fangemeinde, die in den letzten Jahren nach einer überraschenden Absetzung woanders wiederbelebt wurde.

Hinter der Serie steht ein großer Name: Sir Ridley Scott. Der Regisseur von Genre-Meilensteinen wie Blade Runner und Alien ließ sich vom Serienschöpfer Aaron Guzikowski, der u. a. den Psychothriller Prisoners geschrieben hat, mit philosophisch angehauchter Science-Fiction und Themen wie Religion, Weiterentwicklung der Menschheit und Mensch-Maschine-Interaktion begeistern, die Scott seine Karriere lang interessiert haben. Scott produzierte die Serie nicht nur, sondern führte bei den ersten zwei Folgen selbst Regie, was er zuvor bei keiner seiner Serienproduktionen getan hat. Sein Sohn Luke Scott inszenierte drei weitere Episoden der ersten Staffel. Bei der zweiten Staffel waren beide jedoch nicht länger an der Regie beteiligt

"Raised by Wolves" handelt von zwei Androiden, Mutter (Amanda Collin) und Vater (Salim), die im 22. Jahrhundert die Erde mit sechs menschlichen Embryos verlassen, um der Vernichtung des Planeten durch einen massiven Krieg zwischen militanten Atheisten und einer mächtigen Religionsgemeinschaft zu entkommen. Auf dem entfernten Planeten Kepler-22b versuchen die beiden Androiden, die menschlichen Kinder großzuziehen, doch nur das jüngste überlebt. Zwölf Jahre später stellen Mutter und Vater jedoch fest, dass sie nicht die einzigen Bewohner des Planeten sind und noch weitere Menschen auf Kepler-22b entkommen konnten.

Mit ihrer ersten Staffel wurde "Raised by Wolves" 2020 zur meistgeschauten Eigenproduktion von HBO Max. Die zweite Season erhielt grünes Licht, wurde vergangenes Jahr gedreht und ging eineinhalb Jahre nach der ersten an den Start. Offensichtlich war der Hype für die Serie dann aber nicht mehr so groß, sodass der Streamer nicht länger an ihrer Fortführung interessiert ist. Ich drücke den Fans die Daumen, dass Scott, Guzikowski und die anderen Serienmacher eine neue Heimat für ihre Vision finden werden.