Preacher Staffel 4

© 2018 AMC Networks

Quelle: TVLine

ANZEIGE

AMC hat "Preacher"-Fans wirklich lange zappeln lassen. Bereits im August endete die dritte Staffel der Comicadaption nach der abgedrehten Vorlage von Garth Ennis und das Ende wirkte ganz definitiv nicht abgeschlossen. Seitdem stand die Entscheidung über die Zukunft der Serie aus. Als "Preacher" 2016 angelaufen ist, avancierte die respektlose Horror-Fantasyserie mit Dominic West zum Quotenhit, doch die Zuschauerzahlen bauten in den darauffolgenden Staffeln erheblich ab, was eine weitere Staffel gefährdete.

Jetzt dürfen die Fans endlich aufatmen. AMC hat ganz offiziell die vierte Staffel von "Preacher" in Auftrag gegeben. Die Produktion der neuen Staffel wird nach Australien verlagert. Möglicherweise ist es eine Kosteneinsparungsmaßnahme, um eine rentable Fortführung der Serie zu gewährleisten. Ich kann mir gut vorstellen, dass in den drei Monaten seit dem Ende von Staffel 3 abgewogen wurde, ob eine weitere Staffel noch lukrativ sein kann. Geholfen haben sicherlich auch die internationalen Lizenzen. In Deutschland werden die "Preacher"-Folgen beispielsweise unmittelbar nach der US-Ausstrahlung von Amazon Prime veröffentlicht. Dort kann man die ersten drei Staffeln nachholen.

Seth Rogen und Evan Goldberg produzieren die Serie, die trotz der Verwendung von gleichen Charakteren zum Teil deutlich von den Comics abgewichen ist, dennoch aber sehr viel Spaß gemacht hat. Dominic West, Ruth Negga und Joseph Gilgun werden als Jesse Custer, seine hitzköpfige Freundin Tulip und der hedonistische Vampir Cassidy in Staffel 4 zurückkehren. Wer außerdem aus der letzten Season wieder dabei sein wird, steht noch nicht fest. Die Dreharbeiten werden voraussichtlich Anfang 2019 in Australien beginnen, sodass die Serie hoffentlich noch vor Jahresende in die vierte Runde gehen wird.