Philip Baker Hall tot

Philip Baker Hall in Magnolia (1999) © New Line Cinema

Quelle: The New York Times

Der renommierte Charakterdarsteller Philip Baker Hall, der die Hauptrolle in Paul Thomas Andersons Regiedebüt Last Exit Reno (OT: Hard Eight) gespielt und auch in seinen nachfolgenden beiden Filmen Boogie Nights und Mangolia denkwürdige Auftritte absolviert hat, ist am Sonntag im Alter von 90 an einem Lungenemphysem gestorben. Das hat die Familie des Schauspielers bestätigt.

Hall fand verhältnismäßig spät seinen Weg zur Schauspielerei. Nach Tätigkeit als Dolmetscher bei der Armee und Englischlehrer wandte er sich erst mit fast 30 Jahren dem Theater zu. Sein Filmdebüt feierte Hall erst mit 39 im Jahr 1970 in Zabriskie Point und Love-In ’72. Es vergingen jedoch mehr als zehn weitere Jahre, bis Hall nennenswerte Rollen in größeren Filmen ergattern konnte. So spielte er u. a. in der Buddy-Actionkomödie Midnight Run neben Robert De Niro mit. Nach seinem Charakter namens Sidney wurde auch Halls Figur in Andersons Last Exit Reno später benannt. Außerdem trat Hall in den Achtzigern in Hits wie Teen Lover (OT: Say Anything) und Ghostbusters II auf.

Im Laufe seiner Karriere spielte Hall häufig Autoritätsfiguren in Nebenrollen, darunter in Filmen wie The Rock, Die Truman Show, Air Force One, Rules – Sekunden der Entscheidung (OT: Rules of Engagement), Der Anschlag (OT: The Sum of All Fears) und im oscarprämierten Streifen Argo. In Michael Manns Insider verkörperte er 1999 den Fernseh-Produzenten Donald Hewitt. Zu Halls weiteren bekannten Filmen gehören Bruce Allmächtig (OT: Bruce Almighty), Der talentierte Mr. Ripley (OT: The Talented Mr. Ripley), David Finchers Zodiac und das Horror-Remake Amityville Horror aus dem Jahr 2005.

Auch im Fernsehen war Hall sehr häufig in Gastrollen zu sehen, darunter in Serien wie "Matlock", "The Newsroom", "Miami Vice", "Psych", "Monk", "Modern Family" und "Lass es, Larry!" (OT: "Curb Your Enthusiasm"). Unvergessen bleibt auch sein Auftritt als Bücherei-Detektiv Lt. Joe Bookman aus dem Sitcom-Hit "Seinfeld". Seine finale Rolle spielte Hall in der nach einer Staffel abgesetzten Netflix-Serie "Messiah".