Once Upon a Time in Hollywood James Marsden

James Marsden in "Westworld" © (2016) HBO

Quelle: Variety

ANZEIGE

Waren Euch die Neuzugänge von Al Pacino, Dakota Fanning, Damian Lewis, Luke Perry und Emile Hirsch im Cast von Quentin Tarantinos Once Upon a Time in Hollywood in den letzten Tagen noch nicht genug? Keine Sorge, der Kultregisseur holt sich fleißig weitere Stars in den Film. Das neuste Mitglied des vermutlich namhaftesten Ensembles eines Tarantino-Films ist James Marsden, der aktuell in der HBO-Serie "Westworld" einen Cowboy-Androiden spielt und als Cyclops aus der X-Men-Reihe berühmt geworden ist. Im Gegensatz zu fast allen bislang besetzten Schauspielern ist es jedoch nicht bekannt, welche Rolle er spielen wird. Könnte das vielleicht bedeuten, dass er den Kultanführer Charles Manson darstellen wird? Dessen Aktivitäten bilden den Hintergrund des Films, der sich in Los Angeles im Jahr 1969 abspielt.

Neben Marsden wurde auch die junge Kinderdarstellerin Julia Butters ("Transparent") in einer ebenfalls nicht näher beschriebenen Rolle besetzt.

Die Hauptrollen des Films, der im Vorfeld mit Pulp Fiction verglichen wird, spielen Leonardo DiCaprio und Brad Pitt, die zuvor jeweils an Tarantinos kommerziell erfolgreichsten Filmen mitgewirkt haben: Django Unchained und Inglourious Basterds. Die wichtige Rolle der durch Manson-Anhänger ermordeten Sharon Tate spielt I, Tonya-Star Margot Robbie. Michael Madsen, Tim Roth und Timothy Olyphant wirken ebenfalls mit.

Die Pre-Production zum Film läuft aktuell in Los Angeles auf Hochtouren und ab dem nächsten Monat soll gedreht werden. Der deutsche Kinostart ist am 8.08.2019. In US-Kinos kommt er einen Tag später, am 50. Jahrestag der grausigen Tate-LaBianca-Morde durch Mansons Kult.