NeXt Ende

© 2020 FOX Broadcasting Co.

Quelle: Variety

Nachdem FOX seine Science-Fiction-Serie "NeXt" mehr als ein Jahr lang beworben hat, machte er mit ihr kurz nach der Premiere am 6. Oktober kurzen Prozess. Nach lediglich zwei ausgestrahlten Folgen wurde die Serie vom Sender abgesetzt. Ein maßgeblicher Grund für die Entscheidung war der wohlbekannte Übeltäter Covid-19. Die steigenden Produktionskosten der Serien durch zusätzliche Sicherheitsvorkehrungen lassen Sender wählerischer werden. Da "NeXt" auf Anhieb weder besonders gute Einschaltquoten noch überwiegend positive Kritiken erzielt hat, wird die Serie jetzt abgesägt. Die Serienpremiere erreichte lediglich 1,8 Millionen Zuschauer in den USA, mit Folge 2 fiel die Quote auf 1,5 Millionen. John Requa und Glenn Ficarra (Crazy, Stupid, Love) führten bei beiden Folgen Regie. Die verbleibenden acht Episoden der ersten und einzigen Staffel werden jedoch regulär ausgestrahlt werden. Auch das überrascht nicht, denn schließlich hat FOX aktuell keinen Programmersatz parat, da die Serien-Rückkehrer des Senders erst nächstes Jahr anlaufen werden.

In der von Manny Coto ("24", "Dexter") produzierten Serie spielt John Slattery ("Mad Men") Paul LeBlanc, den Gründer und ehemaligen CEO des Hightech-Riesen Zava, der sich von seiner Schöpfung abgewandt hat und die Welt seitdem vor der drohenden Gefahr einer autonomen, lernfähigen künstilchen Intelligenz warnt. Seine Befürchtungen bewahrheiten sich, als sein jüngerer Bruder Ted (Jason Butler Harner) die KI unabsichtlich auf die Welt loslässt und sie den Menschen, die sie als Bedrohung empfindet, den Krieg erklärt. Im Prinzip ist es also die Zukunftsvision, vor der uns Elon Musk schon länger warnt.

Dir Marketing-Kampagne zu zu "NeXt" begann im Mai 2019 mit dem ersten Traiiler, als die Serie noch für die Midseason der TV-Saison 2019/2020 geplant war. Eine weitere Vorrschau folgre während der Comic-Con in San Diego letztes Jahr. Wegen der Corona-Krise wurde der Starttermin jedoch bis zum Herbst verschoben und zur virtuellen Comic-Con at Home gab es dann einen weiteren Trailer. Die ganzen Marketing-Bemühungen trugen jedoch nicht die erhofften Früchte.

Den Trailer zu "NeXt" findet Ihr unten. Auch wenn wir natürlich noch nicht wissen, wie die Staffel enden wird, ist es zu befürchten, dass es kein abgeschlossenes Ende geben wird. Behaltet das also im Kopf, wenn die Serie irgendwann nach Deutschland kommt.