The Blacklist Season 3

Quelle: Screenfad

Vergangenen Monat hat The CW als erster Network-Sender (also einer der fünf großen Sender des US-amerikanischen öffentlichen Fernsehens) in der aktuellen Fernseh-Saison einem großen Batzen seiner Serien ganz großzügig und überraschend früh eine weitere Staffel spendiert. Während CBS, FOX und ABC noch zögerlich abwarten, hat jetzt auch NBC direkt fünf seiner Serien verlängert, was einer Menge von Fans weltweit mit Entspannung aufatmen lassen wird. Eine neue Staffel bekommen die Thrillerserie "The Blacklist" mit James Spader, die damit ab Herbst mit der dritten Season beginnen wird, die übernatürliche Serie "Grimm", die in die fünfte Staffel gehen wird und die drei von Dick Wolf produzierten Procedurals: "Law & Order: Special Victims Unit", "Chicago Fire" und "Chicago P.D.".

ANZEIGE

Die Verlängerung von "The Blacklist" ist dabei vermutlich die geringste Überraschung. Die Serie, in der James Spader den Schwerverbrecher Raymond "Red" Reddington spielt, der mit dem FBI kooperiert, dabei aber ganz eigene Ziele verfolgt, gehört zu den größten Überraschungserfolgen des Network-Fernsehens der letzten zwei Jahre und wurde von NBC auch als die Serie gewählt, die im begehrten Post-Super-Bowl-Slot ausgestrahlt wurde. Offensichtlich hat Spader ein gutes Händchen für Serien, denn nach "Boston Legal" hat er jetzt einen zweiten großen TV-Hit gelandet, der sicherlich noch viele Jahre laufen wird.

"Grimm" ist hingegen kein Quoten-Überflieger, erreicht jedoch in der aktuellen vierten Staffel sehr stabile Zahlen und hat eine große Fangemeinde, die die Serie auch im Heimkino zum Erfolg macht.

Und dann gibt es noch das Trio der von Dick Wolf produzierten Procedurals, deren Verlängerung nie wirklich bezweifelt wurde, denn auch sie gehören zu den stabilen Quotenbringern des Senders. "Law & Order: Special Victims Unit" darf dabei ab Herbst bereits die 17. Staffel antreten und bleibt weiterhin die am längsten ausgestrahlte, nicht-animierte TV-Serie im US-Fernsehen. Langsam aber sicher pirscht sich die Serie an einen neuen Rekord heran. "Gunsmoke" und die Original-"Law & Order" halten ihn momentan mit jeweils 20 Staffeln. Ob "Law & Order: SVU" noch weitere vier Seasons bekommen wird? Dagegen sind "Chicago Fire" und deren Ableger "Chicago P.D.", die im Herbst jeweils ihre vierte und dritte Season beginnen werden, noch sehr jung. Ende des letzten Jahres gab es übrigens ein Crossover-Event zwischen allen drei Serien.

Das Schicksal von mehreren weiteren NBC-Serien bleibt ungewiss, allen voran von der Comic-Serie "Constantine". Obwohl die Fans größtenteils positiv auf die Serie reagierten, können ihre Einschaltquoten einfach nicht mit anderen Comic-Serien wie "Gotham", "Arrow" oder "The Flash" mithalten (wenn man sie an den Sender-Standards relativiert). Noch hat NBC keine Entscheidung bezüglich der Serie getroffen, doch die Aussichten sind nicht sehr gut. Ebenfalls in der Schwebe befindet sich die Zukunft der Sitcom "About a Boy" und "Marry Me", wobei letztere eine sichere Kandidatin für eine baldige Absetzung ist.