Naya Rivera

Naya Rivera in "Glee" © 2015 FOX Broadcasting Co.

Quelle: Ventura County Sheriff’s Department

UPDATE

Nachdem heute eine Leiche aus dem kalifornischen Lake Piru geborgen werden konnte, hat das Ventura County Sheriff’s Office bei einer Pressekonferenz bestätigt, dass es sich dabei um die seit fünf Tagen nach einem Bootsausflug vermisste Schauspielerin Naya Rivera handelt. Sie ist bei einem Badeunfall ertrunken. Laut Sheriff Bill Ayub gebe es weder Anzeichen für Fremdeinwirkung noch für einen Suizid

Ursprünglicher Artikel

Naya Rivera, die Darstellerin der Cheerleaderin Santana Lopez aus der Musical-Serie "Glee", wird vermisst und ist möglicherweise Opfer eines Schwimmunglücks geworden. Die 33-jährige Schauspielerin hat ein Pontonboot angemietet und ist zusammen mit ihrem vierjährigen Sohn Josey gestern Nachmittag auf dem See Lake Piru in Südkalifornien ausgefahren. Als das Boot nicht rechtzeitig zurückgebracht wurde, begann die Suche. Das Boot mit dem schlafenden Jungen, der eine Schwimmweste trug wurde aufgefunden, allerdings ohne Rivera. Er erzählte den Rettungskräften, dass seine Mutter und er schwimmen waren, sie ins Wasser gesprungen und nicht zum Boot zurückgekehrt sei. Eine Schwimmweste in Erwachsenengröße wurde auf dem Boot gefunden.

Das Ventura County Sheriff’s Department berichtete zunächst nur von einer möglichen ertrunkenen Person im Lake Piru, identifizierte die vermisste Person später als Naya Rivera. Die Suche mit Booten und Helikoptern wurde wegen Dunkelheit nach sechs Stunden angebrochen. Bei Sonnenaufgang soll die Such- und Rettungsaktion wieder in Angriff genommen werden. Leider wird aktuell vom Schlimmsten ausgegangen, doch natürlich drücken wir Rivera, ihrem Sohn und ihrer Familie die Daumen. Die ersten 24 Stunden sind beim Auffinden vermisster Personen entscheidend.

Riveras Karriere begann bereits als sie vier Jahre als war in der Comedyserie "Die verrückten Royals" (OT: "The Royal Family") von Eddie Murphy, in der sie das jüngste Kind der Familie spielte. Es folgten Gastauftitte in "Eben ein Stevens"(OT: "Even Stevens"), "Baywatch", "CSI: Miami" und "Girlfriends", doch der große Durchbruch kam 2009 mit der Besetzung als lesbische Cheerleaderin Santana in Ryan Murphys "Glee". Sie spielte die Rolle in allen sechs Staffeln, und ihre Figur heiratete gegen Ende der Serie ihre beste Freundin Brittany (Heather Morris).

Nach dem Ende von "Glee" war Rivera in einer wiederkehrenden Rolle in der Primetime-Soap "Devious Maids" zu sehen, und spielte zuletzt eine Nebenrolle in beiden Staffeln der Tanzserie "Step Up: High Water", die zuletzt nach ihrer Absetzung bei YouTube von Starz gerettet und verlängert wurde.

Riveras Sohn Josey ging aus der Beziehung mit dem Schauspieler Ryan Dorsey ("Stumptown", "Justified") hervor, mit dem sie von 2014 bis 2018 verheiratet war. Seit der Scheidung teilen sie sich das Sorgerecht über das Kind.

Zwei "Glee"-Hauptdarsteller sind bereits im jungen Alter von uns gegangen. Cory Moneith (Finn) starb 2013 an einer Überdosis aus Heroin und Alkohol. Mark Salling (Puck) stand wegen Besitzes von Kinderpornografie unter Anklage und beging 2018 Selbstmord, bevor das Urteil ausgesprochen wurde. Sie waren jeweils 31 und 35 Jahre alt.