Der "Glee"-Star Cory Monteith ist tot

0
Cory Monteith

Eine traurige Nachricht erreicht die Film- und TV-Welt, die unter anderem die "Glee"-Fans weltweit hart treffen wird. Der 31-jährige Star der Serie, Cory Monteith, wurde allein in seinem Hotelzimmer in Vancouver tot aufgefunden. Die Todesursache ist bislang unklar, eine Obduktion wird noch stattfinden. Vermutet wird allerdings ein Tod im Zusammenhang mit Drogen. Monteith hat sich im März diesen Jahren freiwillig in ein Reha-Zentrum einweisen lassen, um seine Substanzabhängigkeit zu bekämpfen. Im April hat er die Reha verlassen – angeblich clean. Ob die Drogen aber letztlich an seinem vorzeitigen Tod schuld waren, gilt noch festzustellen.

Monteith hat bei Serien wie "Supernatural" und "Smallville" mitgewirkt sowie in einem Kinofilmen wie Final Destination 3, Plötzlich Star und Unsichtbar – Zwischen zwei Welten. Seine größte Rolle war jedoch seine Hauptrolle als der singende Quaterback Finn Hudson in der beliebten Musikserie "Glee". Dort ist er in jeder der bisherigen 88 Folgen der Sere aufgetreten und soLlte auch in der kommenden 5. Staffel zurückkehren. Privat war Monteith mit seinem "Glee"-Co-Star Lea Michelle liiert.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein