Marvels Most Wanted

Quelle: Variety

Bei ABC wechseln die Meinungen sehr schnell. Im April haben wir erstmals berichtet, dass der Sender gemeinsam mit Marvel Studios ein Spin-Off zu "Marvel’s Agents of S.H.I.E.L.D." plant, die wiederum aus Marvels Kinouniversum heraus entstanden ist. Im Mittelpunkt der Ablegerserie würden die S.H.I.E.L.D.-Agenten Lance Hunter (Nick Blood) und Bobbi Morse alias Mockingbird (Adrianne Palicki) stehen. Doch so schnell wie der Ableger bekanntgegeben wurde, so schnell wurde die Idee scheinbar begraben, denn nur einen Monat später erklärte man den Ableger für tot. Die beiden beliebten Charaktere sollen erst einmal in der Mutterserie bleiben und darin tragende Rollen spielen. Doch nur kurze Zeit darauf stellte der ABC-Chef klar, dass die Idee des Spin-Offs lediglich aufgeschoben, jedoch keineswegs aufgehoben sei und scheinbar ist der Aufschub nicht von langer Natur, denn nun wurde bekannt, dass ABC offiziell grünes Licht für die Pilotfolge der Ablegerserie erteilt hat. Was die Konstellation angeht, bleibt alles beim Alten – Palicki und Blood sind für die Hauptrollen vorgesehen. Der Titel der neuen Serie soll "Marvel’s Most Wanted" lauten.

ANZEIGE

Natürlich bedeutet das noch nicht, dass die Serie definitiv kommen wird. Das wird sich erst entscheiden, nachdem die Senderchefs den Pilotfilm gesehen haben und ihn als serientauglich erachten. Sollte dies der Fall sein, würde "Marvel’s Most Wanted" nächsten Sommer oder spätestens im Herbst 2016 anlaufen. Es wäre dann bereits die dritte Marvel-Serie auf ABC, neben "Agents of S.H.I.E.L.D." und "Marvel’s Agent Carter", die 2016 mit einer zehnteiligen zweiten Season zurückkehren wird. Ob "Agents of S.H.I.E.L.D." angesichts der eher durchwachsenen Einschaltquoten wirklich noch einen Ableger benötigt und man die beiden Charaktere nicht lieber als Teil des Ensembles belassen sollte, darf durchaus hinterfragt werden.