Quelle: Splendid Film

Ob die epidemische Lage von nationaler Tragweite am 25. November ausläuft oder nicht, wir befinden uns natürlich weiterhin mitten in der Pandemie, die sich aktuell hierzulande schlimmer denn je darstellt. Dennoch werden wir vermutlich nicht mehr in die sehr kuriose Zeit zurückkehren, die wir im ersten Lockdown letztes Jahr erlebt haben, in der noch niemand etwas genau wusste, es keine Abwehr gegen den unsichtbaren Feind gab, außer zu Hause zu bleiben, und Dinge wie Toilettenpapier oder Nudeln plötzlich in Geschäften zur Mangelware wurden. Es war eine wirklich sehr seltsame Zeit und während sie einige Menschen zusammengebracht hat, hat sie auch viele Beziehungen auf die Probe gestellt, nachdem die Paare Tag und Nacht nur in ihren Wohnungen und Häusern hockten und sich nicht mehr aus dem Weg gehen konnten.

Das Thema von Beziehungen im Lockdown behandelten bereits Filme wie Doug Limans Locked Down mit Anne Hathaway und Chiwetel Ejiofor und Together mit James McAvoy und Sharon Horgan. In eine ähnliche Kerbe schlägt nun auch die Indie-Romcom Lockdown mit Hindernissen (OT: The End of Us), die dieses Jahr beim South-By-Southwest-Festival ihre Weltpremiere feierte. Darin spielen Newcomer Ben Coleman und Ali Vingiano Nick und Leah. Nick ist ein erfolgloser Schauspieler, bei Leah läuft es hingegen ganz gut im Job- Frustriert von der mangelnden Disziplin ihres Freundes, macht Leah mit Nick Schluss. Doch als unmittelbar darauf die Covid-19-Pandemie das Land überrollt, erlaubt sie dem geldlosen Nick, weiter mit ihr in der Wohnung zu wohnen. In der Zeit gehen sie einander gehörig auf den Geist, kommen sich aber auch wieder etwas näher – bis Leahs charmanter Kollege Tim (Derrick Joseph DeBlasis) dazwischenfunkt und Leahs Interesse weckt. Doch Nick gibt nicht ohne Kampf auf.

Splendid wird Lockdown mit Hindernissen am 26. November hierzulande auf DVD (nicht jedoch auf Blu-ray) veröffentlichen. Den deutschen Trailer und das Plakat zum Film findet Ihr unten:

Lockdown mit Hindernissen Trailer & Poster